Brotgewürz

    (1)
    10 Min.

    Man kann Brotgewürz zwar auch kaufen, aber ich mahle es lieber selbst, immer nur eine kleine Menge, dann ist es richtig frisch. Der Trick dabei: die Gewürze ganz kurz anrösten.

    anton

    Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland
    Von 8 anderen gemacht

    Zutaten
    Ergibt: 1 kleines Glas

    • 10 g (gut 1 EL) Kümmelsamen
    • 10 g (gut 1 EL) Fenchelsamen
    • 10 g (gut 1 EL) Anissamen (NICHT Sternanis, das ist etwas anders)
    • 5 g (1/2 TL) Koriandersamen
    • 20 Samen vom Bockhornklee oder ersatzweise Schabzigerklee

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:10Minuten  ›  Fertig in:10Minuten 

    1. Alle Gewürze in einer Pfanne ohne Fett bei niedriger bis mittlerer Flamme rösten, dabei die Pfanne öfters ruckeln. Nur so lange rösten, bis es etwas duftet, die Gewürze dürfen keinesfalls braun werden. Das geht sehr schnell, also dabeibleiben.
    2. Abkühlen lassen und in der Gewürzmühle fein mahlen. In einem Schraubglas aufbewahren. Für 1 Brot von 1 kg reicht 1 EL, aber das ist natürlich Geschmackssache.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (1)

    Besprechungen auf Deutsch: (1)

    Besprochen von:
    0

    Gewürze anrösten ist genial, da mache ich gleich nochmal eine Portion davon.  -  15 Jun 2015

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen