Avocado-Sardinen-Pastete ohne Kochen

    Avocado-Sardinen-Pastete ohne Kochen

    1Speichern
    10Minuten


    Von 4 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Diese „Pastete“ wird nicht gekocht sondern muss vor dem Servieren kalt gestellt werden. Selbst wenn Sie auf Avocados, Sardinen, Hering oder Oliven nicht so scharf sind, dieses Rezept werden Sie garantiert lieben! Als Vorspeise wird die Pastete auf einem Salatblatt serviert und mit dünnen Tomatenscheiben belegt oder mit Zitronenschnitzen und Petersilie auf Toast angerichtet. Oder servieren Sie sie in einer großen Schale und reichen sie als Snack mit verschiedenen Crackern dazu.

    Zutaten
    Portionen: 18 

    • 2 große Avocados
    • 1 große Dose Sardinen (in Lake) oder 2 kleine Dosen Heringsfilets (in Öl)
    • 12-16 gefüllte grüne Oliven
    • 3 große eingelegte saure Gurken
    • 2 EL Kapern
    • 1 Spritzer Worcestershiresauce
    • 1 EL Mayonnaise, mehr nach Bedarf
    • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
    • 3- 4 Frühlingszwiebeln, gehackt (optional)

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:10Minuten  ›  Fertig in:10Minuten 

    1. Avocados, Sardinen oder Heringsfilets, Oliven, Gurken und Kapern in eine Schüssel geben und vermischen. Wenn gewünscht gehackte Frühlingszwiebeln zugeben. Mit Worcestershiresauce und Pfeffer würzen.
    2. Mit dem elektrischen Handrührgerät mixen, bis eine grobe Paste entsteht. 1 EL Mayonnaise einrühren. Wenn es cremiger sein soll, bis zu 4 EL Mayonnaise verwenden.
    3. Vor dem Servieren 4-8 Stunden kaltstellen.

    Gurken aus dem eigenen Garten

    Lesen Sie hier, wie Sie Gurken selbst anbauen.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen