Blätterteigpasteten mit Ragout fin

    Blätterteigpasteten mit Ragout fin

    (2)
    17mal gespeichert
    1Stunde45Minuten


    Von 134 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Ragout Fin ist ein feines Ragout aus hellem Fleisch, wie Kalb- oder Hähnchenfleisch und Innereien. Das kleingewürfelte Fleisch wird gedünstet und mit einer weißen Sauce aus Mehlschwitze, Weißwein und Sahne vermischt.

    Zutaten
    Portionen: 8 

    • 600 g TK-Blätterteig
    • 1 Eigelb
    • 400-450 g gekochtes oder gebratenes Kalb- oder Hühnerfleisch
    • 1 Schalotte
    • 1 Zweig glatte Petersilie
    • 200 g frische Champignons
    • 50 g Butter
    • Salz
    • frisch gemahlener weißer Pfeffer
    • 2 TL Zitronensaft
    • 2 EL Mehl
    • 150 ml Fleischbrühe
    • 1 Glas Weißwein
    • 100 ml Sahne
    • einige Tropfen Worcestersauce

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:1Stunde10Minuten  ›  Kochzeit: 35Minuten  ›  Fertig in:1Stunde45Minuten 

    1. Die Hälfte des Blätterteiges 2 mm dick ausrollen und Böden mit etwa 6 cm Ø ausstechen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben.
    2. Die restlichen Blätterteigplatten 6 mm dick ausrollen und Ringe mit einem äußeren Durchmesser von 6 cm und einem inneren Durchmesser von 4 cm ausstechen.
    3. Die Ringe mit Wasser bestreichen, auf die Böden legen und etwas andrücken. Aus Alufolie Röhren formen, die in die Mitte der Teigringe hineingesteckt werden, damit der Hohlraum beim Backen erhalten bleibt.
    4. Aus den Blätterteigabschnitten 5 cm große Sterne als Deckel ausstechen und ebenfalls auf das Backblech legen. Das Eigelb verschlagen und die Deckel damit bestreichen.
    5. Das Blech 45 Minuten ruhen lassen. Dann für zehn Minuten in den auf 210 °C vorgeheizten Backofen stellen. Die Deckel vom Blech nehmen, die Aluröhren aus den Pasteten entfernen und die Ränder der Pasteten mit dem restlichen Eigelb bestreichen. Das Blech nochmals sechs Minuten in den Backofen schieben.
    6. In der Zwischenzeit das Fleisch würfeln. Die Schalotte abziehen und hacken. Die Petersilie waschen, trockentupfen, die Blättchen von den Stielen zupfen und hacken. Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden.
    7. 2 EL Butter in einem Topf erhitzen und die Schalotte, die Champignons und die Petersilie fünf bis sechs Minuten darin andünsten. Mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
    8. In einem gesonderten Topf die restliche Butter erhitzen. Das Mehl einrühren, anschwitzen lassen und unter Rühren die Brühe und den Wein dazugeben. Die Sauce aufkochen lassen, mit Sahne verfeinern und weitere zehn Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. Die Pilzmasse und das Fleisch hinzufügen und in der Sauce heiß werden lassen. Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Worcestersauce abschmecken.
    9. Das Ragout fin in die heißen Blätterteigpasteten füllen, den Deckel aufsetzen und sofort servieren. Nach Belieben mit einer Zitronenecke garnieren.

    Hilfreiche Tipps für Geflügel in der Allrecipes Kochschule:

    In der Allrecipes Kochschule finden Sie Artikel wie man Geflügel richtig brät, füllt, tranchiert und wie man Bratensauce selbst zubereitet. Hier klicken für unsere Geflügel-Artikel.

    Ofentemperatur umrechnen

    Zum Umrechnen der Ofentemperatur von Umluft auf Ober- und Unterhitze schauen Sie einfach in unsere Umrechnungstabelle.

    Eier trennen

    In der Allrecipes Kochschule zeigen wir verschiedene Methoden fürs Eier trennen.

    Mehlschwitze

    Eine Anleitung für Mehlschwitze sowie Tipps und Tricks gibt es hier.

    Alle 12 Rezepte ansehen

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (2)

    Besprechungen auf Deutsch: (2)

    Besprochen von:
    10

    Meine Mutter wird 70 und ich plane ein Essen für 12 Leute. Bei so vielen Leuten muss ich unbedingt schon mal eine Testrunde machen und habe also diese Pasteten gemacht. Ich muss sagen, ich war echt stolz wie toll sie geworden sind. Hoffe die anderen Sachen laufen genauso gut ☺  -  30 Jan 2010

    EJurinaSegunda
    Besprochen von:
    4

    boaahh ejj - normal red ich ja nich so ... -, aber die sind ja sooooooo lecker!! Ich hol mir jetzt die 4te ... Danke für das Rezept!  -  06 Mai 2014

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen