Saftfleisch

    1 Std. 5 Min.

    Eine Ableitung des "Wiener Zwiebelrostbratens", dem österreichischen Klassiker.

    Johann-Pikal

    Wien, Österreich
    Von 1 anderen gemacht

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 4 Stück Rinderschnitzel á 200g aus dem Flachen Zapfen oder Schwarzen Scherzel
    • Salz
    • Pfeffer aus der Mühle
    • 3 EL Dijon-Senf
    • Mehl zum Wenden
    • 4 EL Öl (z.B. Rapsöl, Maiskeimöl) zum Anbraten
    • 2 Zwiebeln, in feine Streifen geschnitten
    • ca. 400 ml Rindssuppe
    • Frischhaltefolie

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:45Minuten  ›  Kochzeit: 20Minuten  ›  Fertig in:1Stunde5Minuten 

    1. Das Fleisch 30 Min. vor der Zubereitung aus der Kühlung nehmen. Das Fleisch zwischen 2 Lagen Frischhaltefolie etwas klopfen, dann auf beiden Seiten kräftig mit Salz und Pfeffer einreiben. Je 1 Fleischseite mit Dijon-Senf bestreichen und mehlieren.
    2. Das Öl in einem großen, flachen Topf erhitzen, die Schnitzel mit der mit Senf bestrichenen Seite nach unten hineinlegen und anbraten, dann auf der zweiten Seite anbraten. Das Fleisch aus dem Topf nehmen und abgedeckt auf einen Teller legen. Die Schnitzel am besten portionsweise anbraten.
    3. Die Zwiebelstreifen in dem Bratrückstand 5 - 7 Min. anbraten, dann mit Rindsuppe aufgießen und um die Hälfte reduzieren lassen
    4. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken, die Schnitzel in die Sauce einlegen und bei geringer Hitze etwa 5 Min. ziehen lassen.
    5. Die Saftschnitzel mit der Sauce und den Zwiebeln auf vorgewärmten Tellern anrichten.

    Andere Ideen

    Als Beilage: Spiralnudeln Zubereitungszeit: ca. 45 Min.

    Garzeit und Kerntemperatur von Fleisch

    In der Allrecipes Kochschule erfahren Sie alles Wichtige über die Garzeit und Kerntemperatur von Fleisch.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (0)

    Besprechungen auf Deutsch: (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen