Orecchiette selber machen

    (1)
    1 Std. 30 Min.

    Orecchiette ist eine Pasta aus Apulien (Puglia) am Absatz des italienischen Stiefels. Heute kann man die Nudeln zwar fertig kaufen, aber Frauen in der Region machen sie für besondere Gelegenheiten oder für das sonntägliche Mittagessen immer noch selbst mit der Hand.


    Von 9 anderen gemacht

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 400 g Hartweizengrieß, idealerweise Semola di grano duro (siehe Fußnote)
    • 1 Prise Salz
    • 220 ml Wasser oder nach Bedarf (Zimmertemperatur)

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:1Stunde  ›  Ruhezeit: 30Minuten  ›  Fertig in:1Stunde30Minuten 

    1. Grieß auf eine glatte Arbeitsfläche (Stein oder Holz) geben und in die Mitte eine Mulde drücken.
    2. Salz im Wasser auflösen. Nach und nach in die Mulde gießen und mit dem Grieß vermischen. Nur soviel Wasser zugeben, dass ein klebriger aber fester Teig entsteht.
    3. Den Teig ca. 10 Minuten kräftig kneten, dabei immer wieder auseinanderziehen und zusammenfalten. Der Teig soll elastisch aber nicht zu weich sein.
    4. In Klarsichtfolie einwickeln und 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen. Wenn der Teig erst mehrere Stunden später oder am nächsten Tag weiterverarbeitet wird, ebenfalls in Klarsichtfolie wickeln und bis zum Verwenden im Kühlschrank lagern.
    5. Ein Stück Teig entnehmen und den Rest mit einem Geschirrtuch oder mit Klarsichtfolie abdecken, damit er nicht austrocknet. Arbeitsfläche mit Hartweizengrieß bestreuen und den Teig zu einer 1 cm dicken Rolle formen. 1 cm große Stücke vom Teig abschneiden.
    6. Ein Besteckmesser mit der Spitze sanft über ein Teigstück ziehen, dabei eine Seite des Teigs mit dem Zeigefinger halten. Das Messer nicht ganz bis zum Ende des Teigs ziehen, damit der Teig am Rand dicker bleibt. Am Ende ist das Teigstück gerundet.
    7. Vorsichtig über die Daumenspitze stülpen, um es nach innen zu wölben.
    8. Den Rest des Teigs wie beschrieben verarbeiten. Mit etwas Übung wird man mit der Zeit schneller.
    9. Die fertigen Orechiette auf eine mit Hartweizengrieß bestreute Arbeitsfläche legen und mit zusätzlichem Grieß bestreuen. Die Orechiette dürfen nicht übereinanderliegen, sonst kleben sie aneinander.
    10. Vor dem Kochen 30 Minuten ruhen lassen. Wenn die Orechiette nicht gleich verbraucht werden, 24 Stunden bei Zimmertemperatur trocknen lassen, dann in einer Papiertüte lagern. Nach spätestens 1 Woche verbrauchen und in dieser Zeit immer wieder nachschauen, dass sich kein Schimmel gebildet hat.

    Semola di grano duro

    Der italienischen Hartweizengrieß Semola di grano duro ist in der Farbe gelber als deutscher Hartweizengrieß. Man erhält ihn in italienischen Lebensmittelgeschäften und online.

    Kochzeit

    Die Kochzeit der Orechiette richtet sich danach, wie trocken sie sind. Frische Orechiette brauchen ca. 5 Minuten. Nach einigen Tagen, wenn die Nudeln trocken sind, brauchen sie 8 bis 10 Minuten. Der beste Gartest ist jedoch immer, die Nudeln zu probieren.

    Video anschauen

    Orecchiette selber machen
    Orecchiette selber machen

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (1)

    Besprechungen auf Deutsch: (1)

    mutti-am-herd
    Besprochen von:
    0

    hat super geklappt, danke! Mann und Kinder waren schwer beeindruckt von meinen Nudelmachkünsten  -  18 Mai 2016

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen