Schneeballen

    Schneeballen

    3mal gespeichert
    41Minuten


    Von 1 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Ausgebackenes Gebäck wird meistens aus Rühr- oder Hefeteig zubereitet. Dieses Rezept besteht jedoch aus Mürbeteig, in das ein Webmuster geschnitten wird . Nach dem Ausbacken werden die Teigstücke dick mit Puderzucker bestäubt, so dass sie aussehen wie Schneebälle.

    Zutaten
    Portionen: 12 

    • 400 g Weizenmehl
    • 1 Prise Salz
    • 3 EL Zucker
    • 1 Päckchen Vanillezucker
    • 3 Eier
    • 50 g Butter
    • 2-3 EL Crème fraîche
    • 2 EL Arrak, Rum oder Wasser
    • Mehl zum Ausformen
    • Frittierfett
    • 2-3 EL Puderzucker

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:1Minute  ›  Kochzeit: 40Minuten  ›  Fertig in:41Minuten 

    1. Für den Mürbeteig Mehl mit Salz, Zucker, Vanillezucker, Eiern, Butter, Crème fraîche sowie Arrak, Rum oder Wasser in eine Schüssel geben und etwa eine Minute mit den Rührbesen der Küchenmaschine vermengen.
    2. Die Zutaten mit kühlen Händen zusammendrücken. Aus dem Teig drei Kugeln formen, diese flach drücken und in Folie verpackt etwa 40 Minuten an einen kühlen Ort legen.
    3. Das Fett zum Frittieren auf 180 °C erhitzen. Den Mürbeteig portionsweise auf einer bemehlten Unterlage oder zwischen zwei Lagen Backpapier etwa 6 mm dick ausrollen.
    4. Mithilfe eines Glases oder eines Ausstechförmchens Plätzchen mit gebogten Rändern mit 10-12 cm Ø ausstechen. Im Abstand von 1 cm mit einem Teigrädchen etwa sieben parallele Einschnitte in die Plätzchen machen. Dabei darauf achten, dass rundum ein mindestens 1 cm breiter Rand stehen bleibt.
    5. Einen Kochlöffelstiel so durch die Einschnitte stecken, dass ein Webmuster entsteht. Den Kochlöffel vorsichtig wieder herausziehen, sodass der Hohlraum erhalten bleibt. Die so gebildeten Teigstreifen werden sehr knusprig. Das Gebäck drei bis vier Minuten lang unter Wenden in heißem Fett schwimmend goldbraun ausbacken.
    6. Zunächst auf einem Gitter, dann auf mehreren Lagen Küchenpapier abtropfen lassen und anschließend mit Puderzucker bestäuben.

    Vanillezucker selber machen

    Wie sich echter Vanillezucker auf einfache Weise herstellen lässt, steht in der Allrecipes Kochschule

    Krapfen selber machen

    Tipps und Tricks, wie man Krapfen backt, finden Sie hier.

    Tipps zu Schmalzgebackenem

    Frisch am Backtag schmeckt Fettgebäck zwar stets am besten, doch lassen sich Reste sehr gut einfrieren. * Das Gebäck vor dem Verzehr kurz im Ofen aufbacken. * Zum Garnieren von Schmalzgebackenem eignen sich neben den hier vorgestellten Vorschlägen auch die folgenden Mischungen: entweder feiner Zucker oder Puderzucker, gemischt mit Vanillezucker, Zimt oder fein abgeriebener Zitronenschale.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen