Wassermelone in ein Schwein verwandeln Anleitung

    (2)

    So ein Wassermelonen-Schwein sieht niedlich aus und man kann es entweder mit Wassermelone oder Obstsalat füllen. Perfekt für ein Picknick, Schulfest oder als Hingucker bei einem Buffet im Sommer.

    babsi_s

    Bayern, Deutschland
    Von 11 anderen gemacht

    Zutaten
    Portionen: 24 

    • 1 große Wassermelone
    • 2 Heidelbeeren
    • Zahnstocher
    • 2 Zuckeraugen
    • Zuckerguss

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:30Minuten  ›  Fertig in:30Minuten 

    1. Oben in die Wassermelone ein großes Oval einritzen.
    2. Dann mit einem kleinen spitzen Messer das Oval im Ganzen herausschneiden (Stück aufheben). Wassermelone vorsichtig aushöhlen.
    3. Aus dem herausgeschnittenen Stück einen kleinen Kreis schneiden und mit einem Zahnstocher vorne an der Wassermelone befestigen. Am besten erst mit einem Messer kleine Löcher in die grüne Haut bohren und dann mit Zahnstochern zusammenstecken. 2 Heidelbeeren als Nasenlöcher mit Zahnstocher befestigen. 2 Dreiecke oben als Ohren mit Zahnstochern anbringen.
    4. Aus dem Rest 4 Dreiecke für die Füße schneiden, damit die Wassermelone nicht wegrollt. 2 Zuckeraugen mit etwas Zuckerguss (Puderzucker mit Wasser oder Zitronensaft vermischt) ankleben - am besten direkt über der Schnauze, damit sie nicht runterrutschen.

    Ideen für die Fasching und Karneval Party

    Ideen und Rezeptanregungen rund um Ihre Party zu Karneval oder Fasching finden Sie hier.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (2)

    Besprechungen auf Deutsch: (2)

    Nora
    Besprochen von:
    4

    Superwitzige Idee, das einzig Schwierige ist das Aushöhlen und wir haben die letzten Wassermelonereste dann zu einem Smoothie verarbeitet.  -  27 Jun 2016

    topfgucker
    Besprochen von:
    0

    Ich hab die Schnauze und Augen auch aus Wassermelonenschale gemacht. Sah super aus  -  30 Mrz 2017

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen