Marzipanstollen

    Marzipanstollen

    7mal gespeichert
    2Stunden


    Von 18 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Der klassische Marzipanstollen hat wie der Name schon sagt einen Kern aus Marzipan. In Scheiben geschnitten ist er das perfekte Gebäck zum Kaffee in der Adventszeit. Wie alle Stollen, braucht auch dieser etwas Zeit, da der Hefeteig aufgehen und die Trockenfrüchte über Nacht in Rum quellen müssen.

    Zutaten
    Portionen: 20 

    • 100 g Korinthen
    • 100 g Sultaninen
    • 3 EL Rum
    • 500 g Weizenmehl
    • 1/4 TL Salz
    • 200-250 ml Milch
    • 1 Würfel Hefe (42 g)
    • 2 Päckchen Vanillezucker
    • 1 Ei
    • 2 Eigelb
    • 100 g Zucker
    • 350 g weiche Butter
    • 2 TL Backpulver
    • 200 g klein gehackte geschälte Mandeln
    • 50 g klein gehacktes Orangeat
    • 50 g klein gehacktes Zitronat
    • 250 g Marzipanrohmasse
    • 225 g Puderzucker
    • 3 EL Kirschwasser
    • Mehl zum Ausformen
    • 2-3 EL weißer Rum

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:1Stunde  ›  Kochzeit: 1Stunde  ›  Fertig in:2Stunden 

    1. Die Korinthen und die Sultaninen mit dem Rum übergießen und möglichst über Nacht quellen lassen.
    2. Das Mehl mit dem Salz in eine große Schüssel sieben und eine Mulde hineindrücken. 100 ml Milch lauwarm erhitzen, mit der Hefe und einem Päckchen Vanillezucker verschlagen, in diese Vertiefung geben und mit einem Teil des Mehles verrühren. Die Schüssel mit einem Tuch bedecken und diesen Vorteig an einem warmen Ort gehen lassen.
    3. Die restliche Milch, das Ei, die Eigelbe, den Zucker, 250 g Butter und das Backpulver zum Mehl geben. Alle Zutaten kräftig mit den Knethaken der Küchenmaschine vermengen und danach mit den Händen gründlich verkneten. Die Mandeln mit dem Orangeat, dem Zitronat, den Korinthen und den Sultaninen unter den recht festen Teig rühren und diesen erneut zugedeckt an warmer Stelle etwa eine Stunde gehen lassen.
    4. Für die Füllung das Marzipan mit 125 g Puderzucker und dem Kirschwasser verkneten und zu einer etwa 40 cm langen Rolle formen. Den Stollenteig auf einer bemehlten Arbeitsplatte zu einem etwa 40 cm langen Oval ausformen, dessen Rand etwas dicker als die Mitte ist. Die Marzipanrolle längs auf das Teigoval legen, den Teig von einer Seite darüber klappen und etwas andrücken.
    5. Ein Blech befeuchten und mit Backpapier belegen. Den Stollen darauf legen und ungefähr 30 Minuten gehen lassen; nun eine Stunde kühl stellen.
    6. Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Ein kleines Gefäß mit heißem Wasser auf den Boden des Backofens stellen, damit die Kruste appetitlich braun wird. Den Stollen auf der mittleren Schiene des Ofens etwa eine Stunde backen. Die restliche Butter schmelzen, aber nicht bräunen lassen und den heißen Stollen zwei- bis dreimal damit bestreichen.
    7. Den restlichen Vanillezucker mit zunächst 80 g Puderzucker und dem Rum zu einem dickflüssigen Guss verrühren und auf dem Stollen verstreichen. Das Gebäck auskühlen lassen, in Folie verpacken und bis zum Verzehr mindestens vier Wochen kühl lagern, damit die Zutaten ihr volles Aroma entfalten können.
    8. Unmittelbar vor dem Aufschneiden mit dem restlichen Puderzucker bestauben.

    Stollen Zubereitung mit Bildern:

    In der Allrecipes Kochschule finden Sie einen ausführlichen Artikel mit Bildern, wie man Stollen selber backt.

    Alles über Hefeteig

    In der Allrecipes Kochschule finden Sie eine Anleitung und Tipps fürs Backen mit Hefe.

    Vanillezucker selber machen

    Wie sich echter Vanillezucker auf einfache Weise herstellen lässt, steht in der Allrecipes Kochschule

    Marzipan selbst machen

    Rezept fürs Marzipan selber machen: Marzipan mit Rosenwasser oder Marzipan mit Bittermandelöl.

    Ofentemperatur umrechnen

    Zum Umrechnen der Ofentemperatur von Umluft auf Ober- und Unterhitze schauen Sie einfach in unsere Umrechnungstabelle.

    Eiweiß oder Eigelb verwerten

    In der Allrecipes Kochschule finden Sie Ideen und Infos fürs Eiweiß verwerten oder Eigelb verwerten.

    Eier trennen

    In der Allrecipes Kochschule zeigen wir verschiedene Methoden fürs Eier trennen.

    Der Dresdener Butterstollen

    Das älteste Rezept für den traditionsreichen Dresdener Butterstollen stammt aus Naumburg an der Saale und wurde im Jahr 1329 schriftlich niedergelegt. Heute darf nur jener Stollen die Bezeichnung „Original Dresdener Butterstollen“ tragen, der mit mindestens 70 kg Trockenfrüchten und 10 kg Mandeln pro 100 kg Mehl gebacken ist. In alten Stollenrezepten ist die Verwendung von Bittermandeln vorgeschrieben. Da diese giftige Blausäure bilden, ist das in kleinen Fläschchen verkaufte Bittermandelöl vorzuziehen. Ebenso wird das Schmalz, mit dem früher gebacken wurde, heute durch bekömmlichere Fettsorten ersetzt. * Der Stollen, der untrennbar mit Weihnachten verbunden ist, symbolisiert sowohl das in Windeln gewickelte Christkind als auch die Krippe, in der es liegt.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (1)

    backfee
    Besprochen von:
    1

    Stollen habe ich schon ein paarmal gebacken, aber noch keinen mit Marzipan. Der Unterschied zum gekauften ist riesig, aber ihr solltet unbedingt richtig gutes Marzipan nehmen, damit sich die Arbeit auch lohnt. Lecker kann ich nur sagen. Bei uns gibts den Stollen nur in ganz dünnen Scheiben... - 04 Nov 2010

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen