Weinbrandkissen

    Allrecipes

    Weinbrandkissen

    Rezeptbild: Weinbrandkissen
    1

    Weinbrandkissen

    (0)
    1Stunde30Minuten


    Einfach mal ausprobieren!

    Über dieses Rezept: Diese frittierte Köstlichkeit schmeckt wunderbar an einem kalten WInterabend zu einer Tasse heiße Schokolade oder Glühwein.

    Zutaten
    Portionen: 30 

    • 400 g Weizenmehl
    • 2 TL Backpulver
    • 1 Prise Salz
    • 3 EL Zucker
    • 2 Eier, verschlagen
    • 75 g Butter
    • 2-3 EL Crème fraîche
    • 4 EL Weinbrand
    • 1 TL fein abgeriebene unbehandelte Zitronenschale
    • Mehl zum Ausformen
    • Frittierfett
    • 2-3 EL Puderzucker

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:1Stunde  ›  Kochzeit: 30Minuten  ›  Fertig in:1Stunde30Minuten 

    1. Weizenmehl mit Backpulver, Salz und Zucker in einer großen Schüssel vermischen. In die Mitte eine Vertiefung eindrücken. Verschlagene Eier, Butter, Crème fraîche, Weinbrand und Zitronenschale hineingeben und alles mit einer Gabel oder den Knethaken des Handrühres zu einem krümeligen Mürbeteig verarbeiten. Den Teig zu einer Kugel formen und in Folie verpackt etwa 40 Minuten kühl legen.
    2. Den Teig portionsweise auf einer bemehlten Unterlage etwa 1 cm dick ausrollen. Daraus Quadrate oder Rauten mit etwa 4 cm Kantenlänge ausrädeln. Das Fett zum Frittieren auf 180 °C erhitzen. Die Teilchen im heißen Fett schwimmend goldbraun ausbacken. Nicht mehr als fünf bis sechs auf einmal backen, denn sie gehen stark auf und dürfen sich beim Ausbacken nicht berühren.
    3. Die fertigen Weinbrandkissen mit einer Schaumkelle aus dem Fett herausheben und auf einem Gitter abtropfen lassen. Anschließend kurz auf einen Bogen Küchenpapier legen, damit überschüssiges Fett aufgesaugt wird. Noch warm mit dem Puderzucker bestäuben. Sie schmecken frisch sehr gut zu einem Glas Glühwein.
    4. Zur Abwechslung kann eine Ecke der Kissen auch in geschmolzene Kuvertüre oder in einen Guss aus Puderzucker und Arrak getaucht werden, der nach Belieben mit Liebesperlen bestreut wird.
    Alle 12 Rezepte ansehen

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (0)

    Besprechungen auf Deutsch: (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen