Rinderrouladen für den Sommer

    2 Stunden 30 Min.

    Ich habe diesen Klassiker der deutschen Küche ein wenig aufgehübscht und dem sommerlichen Feeling angepasst. Mit einem herrlichen Gemüse aus Brechbohnen, getrockneten Tomaten und Champignons, sowie einer Soße die nur durch langes Schmoren mit Wurzelgemüse ihren Geschmack und Bindung erhält.

    IngaHahnel

    Baden-Württemberg, Deutschland
    Von 4 anderen gemacht

    Zutaten
    Portionen: 2 

    • 2 Rinderrouladen aus der Keule (ca. 150 g)
    • 1/2 kleine Zwiebel
    • 1 Karotte
    • 1 kleines Stück Sellerie
    • 1 kleine Knoblauchzehe
    • 1 Gewürzgurken in Scheiben geschnitten (Spreewälder)
    • 1/2 Zwiebel in Scheiben geschnitten
    • 2 TL grober Senf (Bautzener)
    • 2 Scheiben Frühstücksbacon
    • Salz und Pfeffer aus der Mühle
    • 2 EL Öl
    • 1 TL Tomatenmark
    • 100 ml roter Cranberry Saft (alternativ ein trockener Rotwein)
    • 1/2 L Rinderfond
    • 1-2 Zesten Zitronenschale

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:30Minuten  ›  Kochzeit: 2Stunden  ›  Fertig in:2Stunden30Minuten 

    1. Den Ofen auf 175 °C (Umluft) vorheizen. Zwiebel, Karotten und Sellerie schälen und in kleine Würfel schneiden.
    2. Das Rouladenfleisch zwischen 2 Seiten Klarsichtfolie flach klopfen, nebeneinander legen, salzen, pfeffern, mit Senf bestreichen und mit dem Bacon belegen. Die Gewürzgurkenscheiben auf dem breiten Ende der Rouladen verteilen. Mit Zwiebelstreifen belegen, die Längsseiten darüber klappen und vom breiten Ende aus aufrollen. Das Fleisch mit Rouladennadeln fixieren und mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.
    3. 1 EL Öl in einem Bräter erhitzen, Rouladen darin rundum anbraten, danach herausheben. Restliches Öl im Bräter erhitzen, Gemüse darin anrösten. Das Tomatenmark dazugeben und unter Rühren kurz mitrösten.
    4. Mit dem Cranberrysaft ablöschen, kurz einkochen lassen und mit dem Rinderfond auffüllen. Anschließend die Rouladen hineinlegen. Im vorgeheizten Ofen auf der 1. Schiene von unten etwa 1 1/2 Stunden zugedeckt schmoren, dabei ab und zu wenden.
    5. Wenn die Rouladen weich sind, herausheben und die Soße gemeinsam mit dem Gemüse durch ein Sieb in einen Topf streichen. Dann aufkochen, bis zur gewünschten Sämigkeit noch einköcheln und abschmecken. Die Rouladen noch ca. 8-10 Minuten bei milder Hitze darin ziehen lassen.

    Andere Ideen

    Schmorgerichte wie diese Rouladen schmecken mir aufgewärmt noch besser. ich bereite sie meist schon 1 oder 2 Tage vorher zu und stelle nur die Soße frisch fertig. So gibt es keinen Stress und mein Sonntagsessen ist eine entspannte Geschichte!

    Auf meinem Blog ansehen

    Inga`s neue Welt

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (0)

    Besprechungen auf Deutsch: (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen