Einloggen Anmelden

Schwäbischer Zwiebelkuchen

Über dieses Rezept: „Zwiebelkuchen und neuer Wein sind im Herbst eines der Leibgerichte der Einheimischen“ – so die Erkenntnis eines Kochbuchautors, der Stuttgart zu Anfang des vorigen Jahrhunderts besuchte.

Joachim

Zutaten
Portionen: 12 

  • 15 g Hefe
  • 125 ml Milch
  • etwa 270 g Mehl
  • 145 g Butter
  • Salz
  • 2 kg Zwiebeln
  • 2 Eier
  • 50 g durchwachsener Speck
  • Fett für die Form
  • 2 Messerspitzen Kümmel
  • 3 Eigelb
  • Salz
  • 180 g Schlagsahne

Zubereitung
Zubereitung:30Minuten  ›  Kochzeit: 1Stunde  ›  Fertig in:1Stunde30Minuten 

  1. Die Hefe in lauwarmer Milch auflösen. 250 g Mehl in eine Schüssel geben, eine Vertiefung formen und die Hefe-Milch-Mischung hineingeben. Mit etwas Mehl bedecken und etwa 20 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Mehl und Vorteig verkneten.
  2. 1 EL Butter und 1/4 TL Salz zugeben. Alles zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.
  3. Backofen auf 220 C / Gasherd Stufe 4 vorheizen.
  4. Die Zwiebeln abziehen und in Scheiben schneiden. 100 g Butter erhitzen und die Zwiebeln glasig braten. Die restliche Butter und das restliche Mehl verkneten. Die Zwiebelmasse damit binden. Die Eier verquirlen und dazugeben.
  5. Den Speck fein schneiden.
  6. Eine Springform mit 28 cm ∅ einfetten. Den Teig ausrollen. Die Form damit belegen. Die Zwiebelmasse einfüllen. Den Speck und den Kümmel darüber streuen. 10 Minuten bei 220 C backen.
  7. Eigelbe, Salz und Sahne verrühren. Über den Kuchen gießen. Backofentemperatur auf 180 C / Gasherd Stufe 2-3 reduzieren und etwa 50 Minuten backen.

Alles über Hefeteig

Eine schrittweise Anleitung zum Backen mit Hefe sowie andere wertvolle Tipps finden Sie in der Allrecipes Kochschule Hefeteig

Ähnliche Rezepte

Besprechungen (0)

Rezept besprechen

Rezept mit Sternen versehen

Mehr Sammlungen