Spätzle mit Pfifferlingen

    Spätzle mit Pfifferlingen

    (1)
    2mal gespeichert
    50Minuten


    Von 2 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Das Besondere an diesen „schwäbischen Nudeln“ ist nicht der Teig, sondern die Form der Nudeln – keine gleicht genau der anderen und das Spätzleschaben ist eine kleine Kunst für sich.

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • Für die Spätzle
    • 500 g Mehl
    • 250 ml Wasser
    • 1 EL Salz
    • 1–3 Eier
    • 30 g Butter
    • Für die Pfifferlinge
    • 300 g Pfifferlinge
    • 100 g durchwachsener Speck
    • 2 kleine Zwiebeln
    • 30 g Butter
    • 1/2 EL Zitronensaft
    • 3 EL Schlagsahne
    • Salz
    • Pfeffer

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:25Minuten  ›  Kochzeit: 25Minuten  ›  Fertig in:50Minuten 

    1. Die Zutaten für die Spätzle in einer Schüssel verrühren und kräftig kneten, bis der Teig Blasen wirft und sich vom Löffel löst.
    2. Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Das Spätzlebrett mit kaltem Wasser abspülen, wenig Teig da-rauf geben, mit dem Spätzleschaber dünn ausstreichen. Lange, feine Spätzle in das kochende Salzwasser schaben.
    3. Frisches Salzwasser erhitzen. Wenn die Spätzle oben schwimmen, mit einem Schaumlöffel herausnehmen. Kurz durch das frische Salzwasser ziehen.
    4. Die Pfifferlinge putzen und waschen (man kann auch andere Pilze verwenden). Den Speck in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebeln abziehen und fein hacken.
    5. Die Butter erhitzen, die Pilze, den Speck und die Zwiebeln darin etwa 5 Minuten braten. Die Pilz-Speck-Masse herausnehmen und warm stellen. Die Butter mit dem Zitronensaft und der Sahne ablösen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Spätzle auf eine Platte legen, die Pilz-SpeckMasse und die Sauce darüber geben.

    Pfifferlinge putzen

    Wie man frische Pfifferlinge putzt, können Sie in der Allrecipes Kochschule Pfifferlinge putzen nachlesen.

    Omas Empfehlung

    Es wird jeweils eine kleine Menge Teig auf ein Spätzlebrett gelegt und mit einem Spätzleschaber oder breiten Messer in das Kochwasser geschabt. Etwas einfacher geht es mit einer Spätzlepresse. Wenn Sie nur selten Spätzle machen und sich dafür keine eigenen Küchengeräte kaufen wollen, können Sie den Teig auch durch eine Kartoffelpresse drücken.

    Alle 12 Rezepte ansehen

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (1)

    Besprechungen auf Deutsch: (1)

    Besprochen von:
    1

    suuuuuper!!!  -  06 Aug 2012

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen