Leberspätzle

    Leberspätzle

    4mal gespeichert
    50Minuten


    Von 16 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Besonders fein und gehaltvoll sind diese Spätzle und eignen sich daher für viele Gerichte als Beilage oder auch als Suppeneinlage für eine klare Suppe. Zusammen mit einem gemischten Salat und etwas Sauce werden sie sogar zu einer kleinen Mahlzeit.

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 250 g Rinder- oder Kalbsleber
    • 250 g Mehl
    • 2 Eier
    • 1 TL getrockneter Majoran
    • geriebene Muskatnuss
    • Salz
    • Pfeffer
    • 1 Zwiebel
    • 15 g Butter

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:30Minuten  ›  Kochzeit: 20Minuten  ›  Fertig in:50Minuten 

    1. Die Rinder- oder Kalbsleber mit einem spitzen Messer von der Haut befreien. Die Leber durch den Fleischwolf drehen. Mit dem Mehl, den Eiern, dem Majoran, 1 Prise geriebener Muskatnuss, Salz und Pfeffer zu einem Teig verkneten.
    2. Die Zwiebel abziehen und fein hacken. Die Butter in einer kleinen Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin bei mittlerer Hitze glasig braten. Dann die Zwiebel unter den Spätzleteig mischen und diesen kräftig schlagen, bis er Blasen wirft. 10–15 Minuten ruhen lassen.
    3. Die Spätzle in kochendes Salzwasser schaben und abtropfen lassen. Sofort servieren.

    Variante:

    In einer großen Pfanne 2–3 EL Butter erhitzen. Die fertig gekochten Leberspätzle darin kurz anbraten, 6 Eier verquirlen und über die Spätzle gießen. Bei schwacher Hitze die Eier stocken lassen.

    Gut zu wissen

    Wenn Sie keinen sehr großen Topf (mindestens 5 l) haben, empfiehlt es sich, die Spätzle portionsweise zu kochen und warm zu halten, bis alle zubereitet sind.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen