Zwetschgenknödel klassisch

    Zwetschgenknödel klassisch

    7mal gespeichert
    1Stunde


    Von 20 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Da die Zwetschgen oft etwas säuerlich sind, gibt man für die richtige Süße üblicherweise etwas Zucker in die Früchte.

    Zutaten
    Portionen: 16 

    • 1 unbehandelte Zitrone
    • 500 g Magerquark
    • etwa 400 g Zwetschgen
    • etwa 150 g Zucker
    • 2 kleine Eier
    • Salz
    • 150 g Mehl
    • 3 l Wasser
    • Salz
    • 75 g Butter
    • 4 EL Semmelbrösel
    • Puderzucker
    • Mehl zum Bestreuen

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:45Minuten  ›  Kochzeit: 15Minuten  ›  Fertig in:1Stunde 

    1. Die Zitrone waschen, trockentupfen und etwa die Hälfte der Schale abreiben. Den Magerquark etwa 15 Minuten abtropfen lassen.
    2. Die Zwetschgen waschen, trocknen lassen, an einer Seite aufschneiden und vom Stein befreien. 1 gehäuften TL Zucker in jede Zwetschge geben.
    3. Den Quark in eine Schüssel geben, die Eier, Salz, 1 TL Zitronenschale und das Mehl zufügen. Alles zu einem weichen Teig verrühren. Die Hände mit Mehl bestäuben und den Teig zu Knödeln formen, dabei in die Mitte der Knödel eine Zwetschge legen.
    4. In einem großen und breiten Topf etwa 3 l Salzwasser aufkochen. Die Knödel hineingeben und bei schwacher Hitze etwa 15 Minuten köcheln lassen.
    5. Die Butter erhitzen und die Semmelbrösel darin goldgelb braten. Die Knödel mit einem Schaumlöffel herausheben und auf Tellern verteilen. Mit den Semmelbröseln bestreuen. Dazu Puderzucker servieren.

    Omas Empfehlung

    Das „Süßen“ der Zwetschgen wird erleichtert, wenn man in jede entkernte Frucht ein Stück Würfelzucker hineinlegt.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen