Schellfisch mit Estragon

    Schellfisch mit Estragon

    Rezept speichern
    44Minuten


    Einfach mal ausprobieren!

    Über dieses Rezept: Der Schellfisch wird in der Nordsee gefangen und ist seit je in der deutschen und auch englischen Küche sehr geschätzt.

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 1 Schellfisch, etwa 800 g
    • Pfeffer
    • Salz
    • 1 Bund Petersilie
    • 1 Bund Estragon
    • 1 große Zitrone
    • 2 Schalotten
    • 200 g kleine Champignons
    • 180 g Butter
    • 150 ml Weißwein
    • 1 Gläschen Kapern
    • 2 EL Mehl
    • 4 entgrätete Sardellen
    • 250 ml Fleischbrühe

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:14Minuten  ›  Kochzeit: 30Minuten  ›  Fertig in:44Minuten 

    1. Den Schellfisch von der großen Gräte befreien, die Haut abziehen, dann in 4 Portionen teilen. Mit Pfeffer und Salz würzen. Die Petersilie und das Estragon waschen, trockentupfen und fein hacken. Die Zitrone auspressen, 1 TL Saft beiseite stellen, mit dem Rest die Fischfilets beträufeln. 1 EL Petersilie darüber streuen.
    2. Die Schalotten abziehen und fein hacken. Die Champignons putzen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. 150 g Butter in einem flachen Topf erhitzen, je 1 EL Petersilie und Estragon, die Champignons und die Hälfte der Schalotten bei schwacher Hitze darin 4 Minuten ziehen lassen. Die marinierten Fischstücke mit dem Saft und mit dem Weißwein zugeben. Den Topf fest verschließen und den Fisch darin garen. Dann mit dem restlichen Estragon und den Kapern servieren.
    3. Für die Sauce inzwischen die restliche Butter erhitzen, das Mehl darin rösten. Sardellen hacken, dann mit Brühe, restlichen Schalotten und Petersilie zugeben. 15 Minuten garen. Den beiseite gestellten Zitronensaft zugießen.

    Petersilie säen und pflanzen

    Wie Sie Petersilie säen und pflanzen, steht hier.

    Omas Empfehlung

    Sie entfernen die Gräte am besten, indem Sie den Fisch der Länge nach aufschneiden und dann die Hälften aufklappen.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen