Rumtopf

    Rumtopf

    1Speichern
    30Minuten


    Einfach mal ausprobieren!

    Über dieses Rezept: Um den Rumtopf zu genießen, braucht man mehrere Monate Geduld, aber dafür hat man dann auch auch über Monate etwas davon, denn die Früchte halten sich im Alkohol für lange Zeit. Servieren Sie die Rumfrüchte zu Vanilleeis.

    Zutaten
    Portionen: 40 

    • 1 l Rum
    • 500 g Erdbeeren
    • 2,5 kg Zucker
    • 500 g Johannisbeeren oder Himbeeren
    • 500 g Aprikosen oder Reineclauden
    • 500 g Pfirsiche
    • 500 g Birnen

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:30Minuten  ›  Fertig in:30Minuten 

    1. Einen irdenen Topf gründlich auswaschen. Den Rum hineingießen. So wie die Früchte reifen, werden sie eingefüllt: Im Frühjahr die Erdbeeren waschen, abzupfen, auf Küchenpapier trocknen lassen und in den Topf geben. 500 g Zucker zugeben.
    2. Im Sommer die Johannisbeeren waschen und abstreifen oder die Himbeeren mit Wasser übersprühen und auf Küchenpapier trocknen lassen. Johannis- oder Himbeeren in den Rumtopf geben und 500 g Zucker zufügen.
    3. Im Herbst die Aprikosen oder Reineclauden und die Pfirsiche waschen, schälen, halbieren und von den Steinen befreien.
    4. Nacheinander in den Rumtopf geben und jeweils 500 g Zucker zugeben. Die Birnen waschen, schälen, vierteln und vom Kerngehäuse befreien. 500 g Zucker zugeben. Nach Bedarf noch etwas Rum zugießen.

    Himbeeren aus dem eigenen Garten

    Lesen Sie hier, wie Sie Himbeeren selbst anbauen.

    Erdbeeren selbst anbauen

    Wie Sie Erdbeeren im eigenen Garten oder auf dem Balkon anbauen, können Sie hier nachlesen.

    Tipps und Tricks zum Einkochen:

    Grundlagen des Einkochens im Wasserbad sowie wertvolle Einmachtipps mit Bildern finden Sie in der Allrecipes Kochschule im Artikel Einkochen. Dort gibt es auch eine Anleitung zum Gläser sterilisieren.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen