Einloggen Anmelden

Schweinshachse

Über dieses Rezept: Im Süddeutschen wird sie auch kurz „Haxe“ oder „Haxn“ genannt (und so geschrieben). Gemeint ist immer dasselbe: der untere Teil des Beines von Schwein oder Kalb. Dazu passen Linsen oder Sauerkraut.

Joachim

Zutaten
Portionen: 5 

  • 1 kg Schweinshachsen
  • Salz
  • 2 Möhren
  • ½ Bund Petersilie
  • 2 Zwiebeln
  • 1 TL Kümmel
  • 50 ml Essig
  • 300 ml Wasser
  • Pfeffer

Zubereitung
Zubereitung:20Minuten  ›  Kochzeit: 1Stunde30Minuten  ›  Fertig in:1Stunde50Minuten 

  1. Die Schweinshachsen waschen, trockentupfen und mit Salz einreiben. Die Möhren schälen, waschen und längs halbieren oder in dickere Scheiben schneiden. Die Petersilie waschen. Die Zwiebeln abziehen und vierteln. Erst die Hachsen, dann Möhren, Petersilie, Zwiebeln und Kümmel in eine Kasserolle geben.
  2. Den Essig und das Wasser darüber gießen. Zunächst aufkochen und dann bei schwacher Hitze etwa 1½ Stunden schmoren. Anschließend die Hachsen herausnehmen und auf eine vorgewärmte Platte legen. Warm stellen.
  3. Die Sauce durch ein Sieb streichen, eventuell einkochen. Mit Pfeffer würzen. Zu den Hachsen servieren.

Variante:

Das Sauerkraut kann man auch als Zutat verwenden: 1 Zwiebel abziehen und mit 4 Nelken spicken. 2 Äpfel waschen, schälen, vom Kerngehäuse befreien und in Schnitze schneiden. ½ l Wasser in eine Kasserolle geben. 350 g rohes Sauerkraut, die Zwiebel, 8 Wacholderbeeren, die Äpfel und 1 kg Schweinshachsen zugeben. Schmoren wie oben beschrieben.

Ähnliche Rezepte

Besprechungen (0)

Rezept besprechen

Rezept mit Sternen versehen

Mehr Sammlungen