Rohe Kartoffelklöße

    Rohe Kartoffelklöße

    21mal gespeichert
    45Minuten


    Von 56 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Diese Kartoffelklöße sind eine klassische Beilage für jede Art von Braten und schmecken besonders lecker mit Soße. Sie brauchen etwas Zeit, aber selbstgemachte Kartoffelknödel schmecken einfach viel besser als aus der Fertigpackung - vorallem die Brotfüllung!

    Zutaten
    Portionen: 6 

    • 3–4 Scheiben Toastbrot
    • 2 EL Butter
    • 1 1/2 kg mehligkochende Kartoffeln
    • 250 ml Milch
    • 60 g Butter
    • 125 g Hartweizengrieß
    • Salz

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:25Minuten  ›  Kochzeit: 20Minuten  ›  Fertig in:45Minuten 

    1. Für die Füllung das Brot entrinden und in kleine Würfel schneiden. Die Butter in einer Pfanne erhitzen. Die Brotwürfel darin goldgelb rösten und beiseitestellen.
    2. Die Kartoffeln schälen, waschen und in eine Schüssel mit kaltem Wasser reiben. Das Wasser abgießen. Die Kartoffeln in einem Küchentuch auspressen.
    3. Milch, Butter und etwas Salz in einem Topf zum Kochen bringen. Den Grieß unter Rühren einrieseln, dann alles kurz aufkochen lassen. Zu den Kartoffeln geben. Alles zu einem Kloßteig verrühren. Mit Salz würzen.
    4. In einem großen Topf leicht gesalzenes Wasser aufkochen lassen. Aus dem Kloßteig mit angefeuchteten Händen zwölf Klöße formen, dabei jeweils ein paar Brotwürfel hineindrücken. Die Klöße bei geringer Hitze im leicht siedenden Wasser etwa 20 Minuten gar ziehen lassen, anschließend herausnehmen.

    Serviertipp

    Eine umgedrehte Tasse in die Servierschüssel stellen, dann werden die Semmelknödel nicht glitschig, denn alle austretende Flüssigkeit sammelt sich unter der Tasse

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (2)

    Maria
    Besprochen von:
    1

    Irgendwoher wusste ich, dass man für Kartoffelklösse auf jeden Fall gelbe Kartoffeln nehmen muss, weil sie sonst leicht grau aussehen. Das habe ich also gemacht (die Sorte, die ich genommen habe, hieß “Ackersegen”) und meine selbst gemachten Klösse waren ein voller Erfolg! - 10 Okt 2009

    Besprochen von:
    0

    Leider haben wir die Kartoffeln zu grob gerieben - deswegen haben die Klöße nicht zusammengehalten aber wir werden es wieder versuchen! - 26 Dez 2011

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen