Schlesisches Himmelreich

    Allrecipes

    Schlesisches Himmelreich

    Schlesisches Himmelreich

    (1)
    45Minuten


    Von 42 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: „Wer das Himmelreich nicht kennt, der hat umsonst gelebt“, sagen die Schlesier und meinen ihr Lieblingsgericht, dessen Grundlage geräuchertes Schweinefleisch und Backobst sind. Dazu reicht man Kartoffelklöße.

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 400 g gemischtes Backobst
    • 400 ml Wasser
    • 1 unbehandelte Zitrone
    • 1 Prise Zucker
    • 1 kleines Stück Zimtstange
    • 600 g Schweinefleisch (geräuchert, z. B. Schweinebauch oder magerer Rauchspeck)
    • 1 Stück Lebkuchen

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:15Minuten  ›  Kochzeit: 30Minuten  ›  Fertig in:45Minuten 

    1. Backobst am Vortag im Wasser einweichen. Am nächsten Tag zuerst die Zitrone waschen, trockentupfen und ein Stück Schale abschneiden.
    2. Dann das Backobst mit dem Einweichwasser, dem Zucker, der Zimtstange und der Zitronenschale aufkochen.
    3. In der Zwischenzeit das Fleisch oder den Speck waschen und in reichlich Wasser etwa 30 Minuten kochen, bis das Fleisch oder der Speck weich ist. Das Backobst in ein Sieb geben, dabei die Brühe auffangen. Die Zimtstange und die Zitronenschale entfernen.
    4. Das Backobst warm stellen. Den Lebkuchen zerkrümeln und die Brühe damit binden. Das Fleisch oder den Speck in Scheiben schneiden.
    5. Auf eine angewärmte Platte legen, das Backobst und Kartoffelklöße außen herum verteilen. Die Sauce dazu servieren.

    Omas Empfehlung

    Die Backobstbrühe sollten Sie nicht weggießen, denn sie gibt der Sauce den typischen Geschmack.

    Alle 12 Rezepte ansehen

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (1)

    Besprechungen auf Deutsch: (1)

    Schlemmermann
    Besprochen von:
    0

    Da werden Kindheitserinnerungen wach...meine Oma hat immer schlesisches Himmelreich gekocht, schmeckt immer noch genauso lecker  -  04 Okt 2016

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen