Pfälzer Saumagen

    Die Pfälzer sind stolz auf ihren Saumagen, der tatsächlich sehr außergewöhnlich ist und seinesgleichen sucht. Dazu passen Sauerkraut und Brot


    Von 12 anderen gemacht

    Zutaten
    Portionen: 8 

    • 1 Saumagen
    • 1–1½ Kartoffeln
    • 750 g magerer Schweinebauch
    • 3 große Zwiebeln
    • 375 g Rinderhackfleisch
    • 3 Eier
    • Salz, Pfeffer
    • 1 Prise geriebene Muskatnuss
    • 1 TL geriebener Majoran
    • 250 ml Wasser

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:30Minuten  ›  Kochzeit: 2Stunden30Minuten  ›  Fertig in:3Stunden 

    1. Am Vortag den Saumagen gründlich säubern und gut wässern. Mehrmals das Wasser wechseln, auch über Nacht im Wasser lassen. Dann intensiv mit Salz einreiben und die Schleimschicht entfernen, immer wieder unter klarem Wasser abspülen.
    2. Zwei der drei Magenausgänge mit Küchengarn zunähen. Die Kartoffeln etwa 25 Minuten kochen, bis sie weich sind. In Würfel schneiden. Den Schweinebauch ebenfalls würfeln. Die Zwiebeln abziehen und zwei grob hacken. Die dritte achteln und beiseite stellen.
    3. Kartoffeln, Schweinebauch, Hackfleisch, Eier und die gehackten Zwiebeln vermischen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Majoran würzen. Den Saumagen nicht zu prall füllen, weil er sonst platzt.
    4. Den Saumagen zunähen. In eine Kasserolle geben, die restliche Zwiebel zugeben und das Wasser darüber gießen. Bei schwacher Hitze schmoren – jedoch nicht kochen lassen –, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Dann im eigenen Fett 2–2½ Stunden braten. Den Saumagen servieren..

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (0)

    Besprechungen auf Deutsch: (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen