Frischlingsrücken

    Frischlingsrücken

    Rezept speichern
    2Stunden30Minuten


    Einfach mal ausprobieren!

    Über dieses Rezept: Das ein Jahr alte Wildschwein wird Frischling genannt. Zu seinem zarten Fleisch passt eine Orangensauce.

    Zutaten
    Portionen: 8 

    • 1,2 kg Frischlingsrücken
    • Salz
    • Pfeffer
    • 1 Zwiebel
    • 1 Suppengrün
    • 6 Wacholderbeeren
    • 8 Pfefferkörner
    • 3 Gewürznelken
    • 300 ml Rotwein oder Weinessig
    • 60 g Butter
    • Für die Orangensauce
    • 1 Dose Pfirsiche
    • 2 unbehandelte Bitterorangen
    • 150 ml Madeira

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:30Minuten  ›  Kochzeit: 2Stunden  ›  Fertig in:2Stunden30Minuten 

    1. Den Frischlingsrücken von den größeren Knochen befreien und waschen. In einen Tontopf legen. Salzen und pfeffern. Die Zwiebel abziehen und fein hacken. Das Suppengrün putzen, waschen und klein schneiden. Die Wacholderbeeren zerdrücken. Zwiebel, Suppengrün, Wacholderbeeren, Pfefferkörner, Nelken und Rotwein oder Essig zum Fleisch geben.
    2. 2 Tage zugedeckt an einem kühlen Ort stehen lassen, dabei mehrmals das Fleisch umdrehen. Dann herausnehmen, die Schwarte kreuzweise einschneiden, in eine Bratenpfanne legen. Butter erhitzen und darüber gießen. Die Beize zugeben.
    3. Etwa 2 Stunden unter ständigem Begießen braten, in der ersten Stunde mehrmals wenden. Dann den Rücken herausnehmen und warm stellen. Das Fett vom Bratensaft abschöpfen, durch ein Sieb gießen und beiseite stellen.
    4. Für die Sauce die Orangen waschen, trocknen und den Saft auspressen. Die Schale abschneiden und fein hacken, in wenig Wasser weich kochen und abtropfen lassen. Madeira, 150 ml Bratensaft, Orangensaft und -schale aufkochen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Sauce und die Pfirsichhälften aus der Dose zum Wildschwein servieren.

    Garzeit und Kerntemperatur von Fleisch

    In der Allrecipes Kochschule erfahren Sie alles Wichtige über die Garzeit und Kerntemperatur von Fleisch.

    Gut zu wissen

    Das Wildschweinfleisch bleibt zart und saftig, wenn Sie es bei nicht zu hohen Temperaturen braten.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen