Wachteln auf Pfälzer Art

    1 Std. 30 Min.

    Die Pfälzer verwenden ihre guten Trauben nicht nur für den Wein, sondern auch als Zutat für köstliche Gerichte. Nach Belieben können Sie anstelle der Wachteln auch Rebhühner verwenden.


    Einfach mal ausprobieren!

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 4 küchenfertige Wachteln, je 180 g
    • Salz
    • Pfeffer
    • 500 g blaue Weintrauben
    • 5 EL Cognac
    • 200 g Wurzelwerk
    • 1 EL Öl
    • ¼ l Rotwein
    • ¼ l Geflügelfond
    • 100 g Schlagsahne
    • 1 EL Butter
    • 1 EL Stärkemehl
    • 200 g durchwachsener Speck

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:30Minuten  ›  Kochzeit: 1Stunde  ›  Fertig in:1Stunde30Minuten 

    1. Backofen auf 180 C / Gasherd Stufe 2-3 vorheizen.
    2. Die Wachteln innen und außen waschen. Mit Salz und Pfeffer einreiben. Die Weintrauben waschen und halbieren. Eine Hälfte der Trauben beiseite stellen. Die andere mit Cognac übergießen. 15 Minuten stehen lassen. In ein Sieb schütten. Den Cognac auffangen und beiseite stellen.
    3. Die Wachteln mit den marinierten Trauben füllen, die Öffnung zunähen. Das Wurzelwerk putzen, waschen und zerkleinern. Im erhitzten Öl anbraten. Mit Rotwein ablöschen. Die Wachteln darauf legen. Den Cognac darüber gießen. Zugedeckt im Backofen 1 Stunde schmoren, dabei öfter mit dem Geflügelfond begießen. 5 Minuten vor Bratende 2 EL Sahne zugießen.
    4. Währenddessen die Butter schmelzen. Die restlichen Trauben darin glacieren. Die restliche Sahne mit dem Mehl verrühren und die Sauce damit binden. Speck in Scheiben schneiden, braun braten. Die Wachteln mit der Sauce, den Trauben und dem Speck servieren. Dazu passen Schupfnudeln (siehe S. 64).

    Ofentemperatur umrechnen

    Zum Umrechnen der Ofentemperatur von Umluft auf Ober- und Unterhitze schauen Sie einfach in unsere Umrechnungstabelle.

    Gut zu wissen

    Zur Aromatisierung des Fleisches empfiehlt es sich, Wurzelwerk zu nehmen. Es besteht im Gegensatz zum Suppengrün nur aus Wurzelgemüse: Möhren, Knollensellerie, Petersilienwurzel und – seltener – Pastinaken.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (0)

    Besprechungen auf Deutsch: (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen