Kalte Hasenpastete

    Kalte Hasenpastete

    Rezept speichern
    4Stunden15Minuten


    Von 1 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Dieses Gericht ist relativ aufwändig und eignet sich daher als Vorspeise bei einem großen Gästeessen.

    Zutaten
    Portionen: 12 

    • 1 junger Hase
    • 1 Hasenrücken
    • 500 g Schweinsfüße
    • 1 l Wasser
    • 250 g gekochter Schinken
    • 600 g Rückenfett
    • 2 Eigelb
    • 2 EL Madeira
    • Salz
    • 1/2 Bund Petersilie
    • 1 Dose Champignons
    • Pfeffer
    • Paprikapulver
    • Majoran
    • 1 EL Trüffelöl
    • 100 g Speckscheiben

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:1Stunde15Minuten  ›  Kochzeit: 3Stunden  ›  Fertig in:4Stunden15Minuten 

    1. Den Hasen und den Hasenrücken waschen und trocknen. Das Fleisch ablösen, von dem Hasenrücken möglichst an einem Stück. Die Hasenknochen und die Schweinsfüße im Wasser etwa 2 Stunden kochen, bis die Brühe auf 125 ml eingekocht ist. Durch ein Sieb gießen. Die Brühe in eine kleine flache Form gießen und stehen lassen, bis sie fest ist.
    2. Die Fleischstücke vom Hasenrücken in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden und breit klopfen. Das restliche Fleisch mit dem Schinken und dem Rückenfett mehrmals durch den Fleischwolf drehen. Eigelbe, Madeira und Salz untermischen. Durch ein Sieb streichen. Die Petersilie waschen, trockentupfen und fein hacken. Mit den Champignons, Pfeffer, Paprika, Majoran und dem Trüffelöl zum Hackfleisch geben.
    3. Eine Pastetenform mit der Hälfte der Speck-scheiben auskleiden. Dabei abwechselnd eine Schicht Hackfleischmasse und eine Schicht Rückenfleisch einfüllen. Die obere Schicht sollte aus Hackfleischmasse bestehen. Zum Abschluss den restlichen Speck darauf legen.
    4. Zugedeckt im Wasserbad 1 Stunde kochen lassen. Erkalten lassen. Die Form mit der festen Brühe kurz in heißes Wasser tauchen, stürzen, in kleine Würfel schneiden und über der Pastete verteilen.

    Tipp:

    Wenn der Hase sehr „wild“ riecht, kann man ihn mit rohen Kartoffelscheiben abreiben. Das mildert den Geruch etwas.

    Kaninchen zerteilen

    In der Allrecipes Kochschule gibt es eine schrittweise Anteilung fürs Kaninchen zerlegen.

    Eiweiß oder Eigelb verwerten

    In der Allrecipes Kochschule finden Sie Ideen und Infos fürs Eiweiß verwerten oder Eigelb verwerten.

    Eier trennen

    In der Allrecipes Kochschule zeigen wir verschiedene Methoden fürs Eier trennen.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen