Polnische Pierogi mit Kartoffeln und Quark

    Polnische Pierogi mit Kartoffeln und Quark

    Rezeptbild: Polnische Pierogi mit Kartoffeln und Quark
    2

    Polnische Pierogi mit Kartoffeln und Quark

    (13)
    1Stunde50Minuten


    Von 3 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: In Polen werden diese Piroggen russische Pierogi (Ruskie pierogi). Im Prinzip sind es klassische Piroggen mit Quark und Kartoffeln. Der Teig ist weich aber auch sehr elastisch und die fertigen Piroggen lassen sich sehr gut einfrieren. Mit zerlassener Butter und etwas Creme fraiche oder Sour Cream servieren.

    Zutaten
    Ergibt: 70 Piroggen

    • Für die Füllung
    • 750 g Kartoffeln, geschält
    • 1 EL Butter
    • 2 fein gehackte Zwiebeln
    • 250 g Schichtkäse oder Quark
    • Salz und Pfeffer aus der Mühle
    • Für den Teig
    • 500 g Mehl
    • 1 Ei
    • 250 ml warmes Wasser
    • Zum Servieren
    • zerlassene Butter nach Bedarf

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:1Stunde  ›  Kochzeit: 10Minuten  ›  Ruhezeit: 40Minuten  ›  Fertig in:1Stunde50Minuten 

    1. Für die Füllung die geschälten Kartfllen in Salzwasser weich kochen, abgießen und gut zerstampfen. Komplett abkühlen lassen.
    2. Butter in einer Pfanne bei mittlerer Hitze zerlassen und Zwiebeln darin andünsten, bis sie weich und leicht gebräunt sind.
    3. Quark oder Schichtkäse in einer großen Schüssel gut verrühren. Dann die abgekühlten zerdrückten Kartoffeln, Zwiebeln (plus Fett aus der Pfanne) zugeben, vermischen und mit Salz und gut Pfeffer würzen.
    4. Für den Teig Mehl in eine große Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Ei in die Mulde aufschlagen und etwas lauwarmes Wasser in einem gleichmäßig dünnen Strahl hinzufügen. Das Wasser mit den Händen einarbeiten, dabei nach und nach etwas mehr warmes Wasser zufügen. Der Teig sollte nicht zu klebrig sein, drum evtl. nicht das ganze Wasser zugeben.
    5. Wenn der Teig zusammenhält auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und zu einem glatten, weichen Teig verkneten.
    6. Teig in mehrere Portionen teilen. Einen Teil abnehmen und die restlichen Teigstücke mit einem trockenen sauberen Küchentuch abdecken, damit sie nicht austrocknetn. Das Teigstück auf einer bemehlten Oberfläche sehr dünn (2 mm oder dünner) ausrollen. Mit einem runden Ausstechförmchen oder Glas Kreise ausstechen. Kreise auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche legen und mit einem sauberen Tuch abdecken. Teigreste mit dem nächsten Viertel des Teiges verkneten. Auf diese Weise den ganzen Teig ausrollen und ausstechen.
    7. Je 1 Teelöffel Füllung in die Mitte des ausgestochenen Teiges geben und diesen zu einem Halbkreis umschlagen. Die Enden zusammendrücken und die Pirogge gut versiegeln. Zurück auf dei bemehlte Arbeitsfläche legen und mit einem sauberen Küchentuch abdecken.
    8. Pierogis kochen: Einen großen Topf mit Salzwasser zum Simmern bringen und die Piroggen darin portionsweise köcheln. Dabei immer mal wieder umrühren, damit die Pierogi nicht am Boden festkleben. Ca. 7 Minuten köcheln, bis sie an der Oberfläche schwimmen. Pierogi mit einem Schöpflöffel herausfischen und in eine Schüssel geben. Mit zerlassener Butter begießen, damit sie nicht zusammenkleben.

    Einfrieren:

    Piroggen kann man ungekocht ganz einfach einfrieren. Am besten auf einem Schnittbrett auslegen und so in den Gefrierschrank geben. Nach ca. 1 Stunde, wenn die Piroggen gefroren sind, aus dem Gefrierfach nehmen und in einen Gefrierbeutel umfüllen. Man kann die Piroggen gefroren kochen, dann brauchen sie etwas länger.

    Alle 12 Rezepte ansehen

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (13)

    Es gibt noch keine Besprechungen auf deutsch, aber das Rezept wurde von anderen Allrecipes Communities in anderen Sprachen bereits besprochen

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen