Grünkohl als Beilage

    Grünkohl als Beilage

    2mal gespeichert
    1Stunde7Minuten


    Von 1 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: „Gott schuf den Winter – und den Grünkohl als Mittel dagegen“, so lautet eine Inschrift an einem Dithmarscher Bauernhaus.

    Zutaten
    Portionen: 6 

    • 2 kg Grünkohl
    • 1 kleine Zwiebel
    • 100 g Schweineschmalz
    • 250 ml Fleischbrühe
    • 1/2 TL Nelkenpulver
    • Salz
    • 30 g Grieß

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:10Minuten  ›  Kochzeit: 57Minuten  ›  Fertig in:1Stunde7Minuten 

    1. Den Grünkohl von den Rippen befreien und mehrmals mit viel Wasser waschen. In einem Topf mit wenig Wasser aufkochen, abgießen, mit kaltem Wasser übergießen und gut ausdrücken. Mit dem Wiegemesser grob zerkleinern.
    2. Die Zwiebel abziehen und fein hacken. Im Schmortopf das Fett erhitzen, die Zwiebel darin 2 Minuten anbraten und dann den Kohl zugeben.
    3. Etwas Brühe darüber gießen. Mit Nelkenpulver und Salz würzen. Zugedeckt bei schwacher Hitze unter häufigem Zugießen der Brühe 45 Minuten weich kochen. Zum Schluss den Grieß untermischen und noch 10 Minuten köcheln lassen.

    Variante:

    Den Grünkohl vorbereiten, blanchieren und mit den Zwiebeln anbraten wie oben beschrieben. Die Brühe zugießen. Dann 1 Kartoffel schälen, waschen, reiben und zum Kohl geben. 250 g durchwachsenen und geräucherten Bauchspeck dazulegen. Zugedeckt kochen lassen. Nach 1 Stunde einen Ring Pinkel (Grützwurst) zugeben und 1 weitere Stunde kochen.

    Omas Empfehlung

    Die blanchierten Blätter des Grünkohls sollten Sie gründlich ausdrücken, weil er sich sonst nicht gut anbraten lässt.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen