Wirsing als Beilage

    Wirsing als Beilage

    3mal gespeichert
    35Minuten


    Von 4 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Wirsing kommt im Sommer in grünen und zum Herbst in gelblichweißen Köpfen auf den Markt. Wirsing können Sie in allen Rezepten durch Weißkohl ersetzen.

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 1 Wirsing (etwa 1 kg)
    • Salz
    • 2 kleine Zwiebeln
    • 1/2 Bund Petersilie
    • 2 EL Butter
    • 2 EL Mehl
    • 100 ml Fleischbrühe

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:15Minuten  ›  Kochzeit: 20Minuten  ›  Fertig in:35Minuten 

    1. Den Wirsing in vier Teile schneiden. Die äußeren Blätter, den Strunk und die dicken Blattrippen entfernen. Die Teile 10 Minuten in Salzwasser legen. Abtropfen lassen. Dann in frischem Salzwasser etwa 10 Minuten kochen, bis sie weich sind. Das Wasser abgießen.
    2. In der Zwischenzeit die Zwiebeln abziehen und fein hacken. Die Petersilie waschen, trockentupfen und fein hacken.
    3. Die Butter in einem zweiten Topf erhitzen, die Zwiebeln darin goldbraun braten, die Petersilie und den Kohl zugeben. Mit dem Mehl bestäuben. Die Brühe zugießen und noch 10 Minuten bei schwacher Hitze dämpfen.

    Variante:

    Statt der Butter können Sie auch Bratenfett und statt der Fleischbrühe Sauce oder Brühe von fettem Geflügel nehmen.

    Omas Empfehlung

    Der Verzehr von Kohlgemüse kann zu lästigen Blähungen führen. Durch Zugabe von etwas Kümmel lässt sich dies weitgehend verhindern.Je heller die Wirsingblätter sind, desto schneller werden sie auch beim Kochen weich.

    Gut zu wissen

    Je heller die Wirsingblätter sind, desto schneller werden sie auch beim Kochen weich.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen