Westfälische Götterspeise

    Westfälische Götterspeise

    2mal gespeichert
    15Minuten


    Von 3 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Die Westfälische Götterspeise hat nichts gemein mit der Götterspeise aus der Fertigpackung, die man scherzhaft auch „Wackelpudding“ nennt.

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 500 g Sauerkirschen
    • 100 g Zucker
    • 4 Scheiben Pumpernickel
    • 1 EL Maraschino
    • 250 g Schlagsahne
    • 1 EL Vanillezucker
    • 100 g Makronen

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:15Minuten  ›  Fertig in:15Minuten 

    1. Die Kirschen von den Stielen befreien und entkernen. Den Zucker darüber streuen. Die Pumpernickelscheiben toasten und reiben.
    2. Den geriebenen Pumpernickel mit Maraschino beträufeln. Kirschen und Pumpernickel 2 Stunden stehen lassen. Die Sahne steif schlagen, dabei erst zum Schluss den Vanillezucker einrieseln lassen.
    3. Die Kirschen abtropfen lassen. Die Hälfte des geriebenen Pumpernickels in eine Glasschale füllen, darauf die Hälfte der Sahne glatt streichen. Die Kirschen darauf verteilen. Mit dem restlichen Pumpernickel belegen.
    4. Die restliche Sahne mit einer Spritztüte darauf geben und mit der Hälfte der Makronen verzieren. Die andere Hälfte dazu servieren.

    Vanillezucker selber machen

    Wie sich echter Vanillezucker auf einfache Weise herstellen lässt, steht in der Allrecipes Kochschule

    Variante:

    Die Kirschen weglassen, 4 Scheiben Schwarzbrot zerbröckeln. Mit Zucker und Zimt vermischen und darüber eine dicke Schicht Gelee oder Konfitüre verstreichen. Halb fest geschlagene Sahne darüber gießen.

    Gut zu wissen

    Die Sahne muss sehr kalt sein. Wenn die Götterspeise nicht sofort serviert wird, sollte beim Schlagen der Sahne 1 Päckchen Sahnesteif zugegeben werden.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen