Charlotte russe mit Früchten

    Charlotte russe mit Früchten

    7mal gespeichert
    1Stunde47Minuten


    Von 10 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Es gibt sehr verschiedene Varianten dieses Gerichts. Bei diesem Rezept handelt es sich um die verfeinerte Charlotte auf Moskowiter Art. Grundlage sind der Biskuitteig und die besondere Creme.

    Zutaten
    Portionen: 6 

    • Für den Mürbeteig
    • 50 g Butter
    • 100 g Mehl
    • 1 Eigelb
    • Salz
    • Für den Biskuitteig
    • 3 Eier
    • 1 1/2 EL warmes Wasser
    • 75 g Zucker
    • 75 g Mehl
    • 1 EL Stärkemehl
    • 1 Messerspitze Backpulver
    • 2 EL Rum oder Arrak
    • Für die Creme
    • 8 Blatt weiße Gelatine
    • 1 unbehandelte Zitrone
    • 4 Eigelb
    • 160 g Zucker
    • 1 Messerspitze Bourbonvanille
    • 1 EL Orangensaft
    • 375 ml Weißwein
    • 250 g Schlagsahne
    • Für das Obst:
    • 125 g Obstkompott
    • 2 EL Aprikosenkonfitüre
    • 75 g Schlagsahne
    • 28 Löffelbiskuits
    • Puderzucker
    • Fett für das Blech

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:1Stunde30Minuten  ›  Kochzeit: 17Minuten  ›  Fertig in:1Stunde47Minuten 

    1. Die möglichst kalte Butter grob zerteilen und in eine Schüssel geben. Das Mehl, das Eigelb und 1 Prise Salz zugeben. Zügig zu einem glatten Teig kneten. Bei Bedarf noch etwas Wasser oder Mehl zufügen. Den Teig in Kunststofffolie einwickeln und 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
    2. In der Zwischenzeit für den Biskuitteig die Eier und das Wasser 3 Minuten mit den Schneebesen des Handrührgeräts oder der Küchenmaschine verrühren. Den Zucker zufügen und etwa 5 Minuten weiterrühren, bis eine hellgelbe schaumige Masse entstanden ist. Das Mehl, das Stärkemehl und das Backpulver mischen. Esslöffelweise zur Eimasse geben.
    3. Den Backofen auf 220 C / Gasherd Stufe 4-5 vorheizen. Aus dem Backpapier vier Kreise mit jeweils 20 cm ∅ ausschneiden. Jeweils ein Viertel des Teigs darauf streichen und dann auf ein Backblech ziehen.
    4. Den Teig bei der Vorheiztemperatur etwa 5 Minuten backen. Dann herausnehmen und die Ränder mit einem Tortenring mit 20 cm ∅ glatt abschneiden. Das Papier abziehen. Auf Kuchengittern oder dem Rost des Backofens abkühlen lassen. Die Biskuitböden mit dem Rum oder Arrak beträufeln.
    5. Den Mürbeteig aus dem Kühlschrank nehmen und gut durchkneten. Die Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und den Teig zu einem Boden mit 20 cm ∅ ausrollen. Das Backblech einfetten, den Teigboden darauf legen, mehrmals mit der Gabel einstechen und bei 200 C / Gasherd Stufe 3-4 etwa 10–12 Minuten backen.
    6. Für die Creme die Gelatine in Wasser einweichen. Zitrone waschen, trockentupfen, die Schale abreiben und den Saft auspressen. Eigelbe, Zucker, Vanille, Zitronen- und Orangensaft, Wein und Zitronenschale in einen Topf geben. Unter ständigem Rühren erhitzen, bis die Masse dick geworden ist, aber nicht kochen lassen.
    7. Die Gelatine ausdrücken und zugeben. Von der Kochstelle nehmen. Weiterrühren, bis die Creme erkaltet ist. Die Schlagsahne steif schlagen. Wenn die Creme zu stocken beginnt, die Sahne unterziehen. Das Kompott abtropfen lassen und in kleine Stücke schneiden.
    8. Den Mürbeteigboden auf eine Tortenplatte legen und einen Tortenring herumlegen. Mit der Konfitüre bestreichen. Einen Biskuitboden darüber legen und etwas fest drücken. Ein Drittel der Creme darauf streichen. Den zweiten Boden darüber legen. Ein Viertel der restlichen Creme zugeben. Kompott darauf verteilen.
    9. Etwas mehr als ein Viertel der restlichen Creme darüber streichen und mit dem dritten Biskuitboden belegen. Die restliche Creme darauf glatt streichen. Mit dem vierten Boden bedecken. 1 Stunde kalt stellen. Die Sahne steif schlagen. Den Tortenring lösen, den Rand der Charlotte mit der Sahne bestreichen und die Löffelbiskuits fest andrücken. Reichlich mit dem Puderzucker bestreuen.

    Gelatine richtig verwenden:

    In der Allrecipes Kochschule finden Sie einen ausführlichen Artikel mit Bildern, wie man Gelatine richtig auflöst und unterzieht.

    Ofentemperatur umrechnen

    Zum Umrechnen der Ofentemperatur von Umluft auf Ober- und Unterhitze schauen Sie einfach in unsere Umrechnungstabelle.

    Alles über Biskuitteig:

    In der Allrecipes Kochschule finden Sie eine schrittweise Anleitung und Tipps fürs Biskuitteig backen.

    Eiweiß oder Eigelb verwerten

    In der Allrecipes Kochschule finden Sie Ideen und Infos fürs Eiweiß verwerten oder Eigelb verwerten.

    Mürbeteig zubereiten

    In der Allrecipes Kochschule gibt es Tipps und Tricks rund um die Zubereitung von Mürbeteig.

    Eier trennen

    In der Allrecipes Kochschule zeigen wir verschiedene Methoden fürs Eier trennen.

    Gut zu wissen

    In den Sommermonaten kann man anstelle des Obstkompotts auch frische Beerenfrüchte verwenden, dann erhält die Charlotte einen noch intensiveren Geschmack.

    Omas Empfehlung

    Das Ergebnis kommt der Qualität von Großmutters Charlotte natürlich dann am nächsten, wenn Sie sie mit selbst gemachtem Kompott zubereiten.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen