Stachelbeerauflauf

    Stachelbeerauflauf

    Rezept speichern
    1Stunde


    Von 3 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Stachelbeeren haben nicht nur einen unverwechselbaren Geschmack, sie sind auch Vitaminspender: 150 g Beeren decken den Tagesbedarf an Vitamin C.

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 500 g grüne unreife Stachelbeeren
    • 1/2 l Wasser
    • 6 Eier
    • 1 unbehandelte Zitrone
    • 200 g Zucker
    • 1 Prise Zimt
    • Butter für die Form
    • Puderzucker

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:15Minuten  ›  Kochzeit: 45Minuten  ›  Fertig in:1Stunde 

    1. Die Stachelbeeren waschen. In einen Topf füllen und das Wasser darüber gießen. 15 Minuten kochen. Die Beeren abtropfen lassen und durch ein Sieb streichen.
    2. Backofen auf 180 C / Gasherd Stufe 2-3 vorheizen.
    3. Die Eier trennen. Die Zitrone waschen, trockentupfen und die Schale abreiben. Eigelbe, Zucker, Zitronenschale und Zimt mit den Rührbesen des Handrührgeräts oder der Küchenmaschine etwa 5 Minuten schaumig schlagen.
    4. Das Stachelbeerpüree untermischen. Die Eiweiße steif schlagen und unter die Stachelbeermasse ziehen. Eine Auflaufform einfetten und die Masse einfüllen. Im Backofen 30 Minuten backen.
    5. Den Puderzucker darüber streuen und servieren. Dazu passt eine Zitronensauce.

    Ofentemperatur umrechnen

    Zum Umrechnen der Ofentemperatur von Umluft auf Ober- und Unterhitze schauen Sie einfach in unsere Umrechnungstabelle.

    Omas Empfehlung

    Sie können die Beeren auch blanchieren und mit 200 ml Weißwein und 200 g Zucker weich kochen und und dann durch ein Sieb streichen.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (2)

    Marianne
    Besprochen von:
    2

    Hat andere Zutaten verwendet: Ich habe statt Zimt Ingwerpulver genommen, das passt geschmacklich sehr gut zu Stachelbeeren. Anmerkung: Das ist eigentlich mehr ein Souffle als ein Auflauf. Unten wurde es leider nicht richtig fest. Ich nehme das nächste Mal wohl weniger Stachelbeerpüree, aber das ist auch schade, denn gerade das gibt ja den guten Geschmack! - 15 Jan 2009

    gartenfee
    Besprochen von:
    0

    Ich habe noch viele eingemachte Stachelbeeren im Glas, also habe ich die durch ein Sieb gestrichen. Da sie schon ziemlich süß sind, habe ich nur 150 g Zucker genommen. Der Auflauf war nach 30 Minuten im Ofen oben schön braun, aber unten noch ganz flüssig, daher habe ich ihn nochmal 20 Minuten drin gelassen. Unten wars immer noch suppig, aber es hat gut geschmeckt. Wenn ich das nochmal mache, nehme ich vielleicht kleine Souffleförmchen. - 15 Jan 2009

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen