Oberpfälzer gedeckter Apfelkuchen

Über dieses Rezept: Der Apfelkuchen nach Oberpfälzer Art wird aus einem Mürbeteig hergestellt, der auch für andere Obstkuchen geeignet ist.

Joachim

Zutaten

Portionen: 8 

  • Für den Mürbeteig
  • 500 g Mehl
  • 1 Prise Backpulver
  • 140 g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Butter
  • etwas Mehl
  • Fett für die Form
  • Für Füllung und Glasur
  • 1 kg Äpfel
  • 150 g Weintrauben
  • 150 ml Weißwein
  • 1 EL Zucker
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Eigelb
  • 2 EL Zitronensaft
  • 70 g Puderzucker

Zubereitung

Zubereitung:20Minuten  ›  Kochzeit: 40Minuten  ›  Fertig in:1Stunde 

  1. Mehl und Backpulver mischen. In eine Schüssel geben und eine Vertiefung hineindrücken. Zucker, Eier und Salz einfüllen. Zu einem dicken Brei verrühren. Die Butter zugeben und zu einem glatten Teig verkneten. 20 Minuten kalt stellen.
  2. Backofen auf 200 C / Gasherd Stufe 3-4 vorheizen.
  3. Äpfel schälen, halbieren und vom Kerngehäuse befreien. Weintrauben abzupfen und waschen. Äpfel, Weintrauben, Weißwein, Zucker und Zimt mischen und bei mittlerer Hitze 5 Minuten dämpfen. Einige Minuten abkühlen lassen.
  4. Etwas mehr als die Hälfte des Teiges auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Eine Springform einfetten. Den ausgerollten Teig hineinlegen und einen etwa 2,5 cm breiten Rand formen. Mehrmals mit der Gabel einstechen. Im Backofen 10 Minuten backen.
  5. Die Apfelmasse darauf verteilen. Den restlichen Teig ausrollen und auf die Füllung legen. Die Teigplatte mit dem Eigelb bepinseln. Etwa 25 Minuten backen. Abkühlen lassen. Zitronensaft und Puderzucker verrühren. Den Kuchen mit der Glasur bepinseln.

Mürbeteig zubereiten

Tipps und Tricks rund um die Zubereitung von Mürbeteig finden Sie in der Allrecipes Kochschule.

Omas Empfehlung

Die Butter sollten Sie in kleinen Stücken zum Teig geben. Vor dem Bepinseln der oberen Teigplatte verquirlt man das Eigelb am besten.

Ähnliche Rezepte

Besprechungen (0)

Rezept besprechen

Rezept mit Sternen versehen

Mehr Sammlungen