Kürbiscremesuppe mit Kartoffeln

    Kürbiscremesuppe mit Kartoffeln

    6mal gespeichert
    45Minuten


    Von 11 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Für diese cremige Suppe eignen sich viele Arten von Winterkürbissen.

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 1 kleine Zwiebel
    • 100 g Kartoffeln
    • 300 g Kürbisfleisch
    • 100 g Butter
    • 400 ml Hühnerbrühe
    • 200 ml Milch
    • Salz
    • geriebene Muskatnuss
    • Zucker
    • 1/2 TL Zitronensaft
    • 200 g Schlagsahne
    • 3 Weißbrotscheiben

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:15Minuten  ›  Kochzeit: 30Minuten  ›  Fertig in:45Minuten 

    1. Die Zwiebel abziehen und fein hacken. Die Kartoffeln schälen, waschen und in Würfel schneiden. Das Kürbisfleisch ebenfalls in Würfel schneiden.
    2. Die Hälfte der Butter in einem Topf schmelzen, die Zwiebel darin glasig braten. Die Kartoffeln und den Kürbis zugeben. Brühe und Milch zugießen.
    3. Dann aufkochen und zugedeckt bei schwacher Hitze weiterkochen, bis die Kartoffeln weich sind. Die Suppe durch ein Haarsieb streichen. Mit Salz, Muskat und Zucker würzen. Den Zitronensaft untermischen. Nochmals aufkochen und die Sahne zugießen.
    4. Die Brotscheiben in Würfel schneiden. Die restliche Butter erhitzen und die Brotwürfel darin goldbraun braten. Zur Suppe servieren.

    Hühnerbrühe selbst machen

    Wie Sie Hühnerbrühe selbst machen, steht in der Allrecipes Kochschule.

    Kürbissorten

    In dem Allrecipes Artikel zum Thema Kürbissorten finden Sie viele Informationen über die verschiedenen Kürbissorten und welcher Kürbis sich für welche Rezepte am besten eignet.

    Kürbiskerne trocknen und rösten

    Wie man Kürbiskerne trocknet und röstet, steht in der Allrecipes Kochschule.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (2)

    nch
    Besprochen von:
    4

    Hat etwas anderes gemacht: Ein gutes Grundrezept, an dem ich allerdings eine Sache anders gemacht habe: ich habe den Kürbis nicht gekocht, sondern mit etwas Olivenöl bei 180 C im Ofen gebacken, bis er ganz weich und leicht gebräunt war. Dann habe ich alles genauso gemacht wie in der Anleitung. - 21 Feb 2009

    sophia
    Besprochen von:
    2

    Meine Kürbisuppe (die ich sonst im Prinzip immer so gemacht habe wie im Rezept hier) hat immer etwas wässrig geschmeckt, also habe ich die Variante mit dem ofengeschmorten Kürbis ausprobiert. Das mache ich jetzt immer so. - 21 Feb 2009

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen