Einloggen Anmelden

Käsekuchen mit Hefeteig

Über dieses Rezept: Hausgemachten Käsekuchen gibt es in ungezählten Varianten, und noch heute besitzt jede gestandene Hausfrau ein wohl gehütetes „Familienrezept“, das sie nicht aus der Hand gibt.

Joachim

Zutaten
Portionen: 12 

  • Für den Hefeteig
  • 50 g Butter
  • 250 g Mehl
  • Salz
  • 30 g Hefe
  • 4 EL Wasser oder Milch
  • 50 g Zucker
  • 1 Ei
  • Fett und Mehl für die Form
  • Für den Belag
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 1 Ei
  • 750 g Magerquark
  • 4 EL Schlagsahne
  • 150 g saure Sahne
  • 50 g feiner Grieß oder Stärkemehl
  • 200 g Zucker
  • 100 g gewaschene Sultaninen

Zubereitung
Zubereitung:30Minuten  ›  Kochzeit: 40Minuten  ›  Fertig in:1Stunde10Minuten 

  1. Für den Teig die Butter bei Zimmertemperatur weich werden lassen. Das Mehl in eine Teigschüssel geben und eine Prise Salz zufügen. In der Mitte eine Vertiefung formen.
  2. Die Hefe mit 3 EL warmem Wasser oder warmer Milch und 1 TL Zucker in einer kleinen Schüssel verrühren, bis sie sich aufgelöst hat. Flüssige Hefe in die Vertiefung gießen und mit etwas ungesalzenem Mehl bedecken. Etwa 20 Minuten zugedeckt gehen lassen, bis die Mehldecke Risse bekommt. Dann die Butter, das Ei und den restlichen Zucker zufügen und 1 EL Wasser bzw. Milch dazugeben.
  3. Den Teig mit den Knethaken des Handrührgeräts oder der Küchenmaschine kräftig kneten, bis er sich von der Schüssel löst. Den ziemlich festen Teig an einem warmen Ort zugedeckt 1–2 Stunden gehen lassen.
  4. Eine Springform mit 26 cm ∅ einfetten und mit ein wenig Mehl bestäuben. Alternativ kann man die Form auch mit Backpapier auslegen. Den Teig ausrollen und die Form damit am Boden und am Rand auskleiden. Teig in der Form nochmals etwa 20 Minuten gehen lassen.
  5. Backofen auf 190 C / Gasherd Stufe 3 vorheizen.
  6. Inzwischen für den Belag die Zitrone waschen, trockentupfen und die Hälfte der Schale abreiben. Das Ei trennen. Den Quark gut abtropfen lassen. Den Backofen vorheizen.
  7. In einer Teigschüssel Quark, Schlagsahne, saure Sahne, Grieß bzw. Stärkemehl, Zucker, Eigelb, Zitronenschale und Sultaninen mit den Rührbesen des Handrührgeräts oder der Küchenmaschine vermischen, dabei eine niedrige Stufe wählen. Das Eiweiß steif schlagen und unterziehen.
  8. Die Quarkmasse in die Springform füllen und etwa 40 Minuten backen, bis der Kuchen goldgelb ist. Wird er zu schnell braun, die Oberfläche mit Aluminiumfolie bedecken. Nach Ablauf der Backzeit noch 15 Minuten im Ofen lassen, dann vorsichtig aus der Form lösen und auskühlen lassen.

Alles über Hefeteig

Eine schrittweise Anleitung zum Backen mit Hefe sowie andere wertvolle Tipps finden Sie in der Allrecipes Kochschule Hefeteig

Variante 1:

Sultaninen und Zitronenschale durch 500 g Äpfel ersetzen, die gewaschen, geschält, vom Kerngehäuse befreit und in dünne Scheiben geschnitten werden. Äpfel auf der Quarkmasse verteilen und Kuchen backen wie oben beschrieben.

Variante 2:

Für die Füllung statt des Quarks saure Sahne nehmen. Hierzu 1 Tasse Grieß mit 1 Eigelb verrühren, 750 g saure Sahne und 150 g Zucker hinzufügen. 1 Eiweiß steif schlagen und unterziehen. Nach Geschmack 2 Päckchen Vanillezucker oder die fein gewiegte Schale einer gewaschenen halben Orange oder Sultaninen zugeben. Backen wie oben beschrieben.

Variante 3:

Für die Hamburger Quarktorte einen Mürbeteig aus 250 g Mehl, 1 TL Backpulver, 1 Prise Salz, 125 g Butter, 60 g Zucker, 1 Ei und 1 Päckchen Vanillezucker bereiten. Eine Springform auskleiden und den Teigboden mehrmals mit der Gabel einstechen. Für den Belag 75 g Butter zerlassen. 60 g Mehl, 150 g Zucker, 500 g Magerquark, 4 Eigelbe und die fein geriebene Schale einer gewaschenen, unbehandelten Zitrone zufügen und alles zu einer glatten Masse verrühren. 4 Eiweiße steif schlagen und mit 50 g gewaschenen Sultaninen unter die Quarkmasse heben. Füllung auf dem Teig verteilen, glatt streichen. Backen wie oben beschrieben.

Gut zu wissen

Wie vom Konditor sieht der Käsekuchen aus, wenn Sie den Belag in der Mitte so formen, dass eine leichte Wölbung entsteht – dann bildet sich beim Backen keine Vertiefung.

Ähnliche Rezepte

Besprechungen (0)

Rezept besprechen

Rezept mit Sternen versehen

Mehr Sammlungen