Einloggen Anmelden

Baumkuchentorte

Über dieses Rezept: Schicht für Schicht gebacken, bekommt dieses Gebäck seine charakteristischen braunen Streifen. Einen richtigen Baumkuchen kann nur der Konditor herstellen – Baumkuchentorte und -spitzen gelingen dagegen auch am heimischen Herd ausgezeichnet.

Joachim

Zutaten
Portionen: 16 

  • Für den Teig
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 5 Eier
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100 g Butter
  • 50 g Mehl
  • 50 g Stärkemehl
  • Fett und Semmelbrösel
  • für die Form
  • Für den Überzug
  • 150 g Edelbitterschokolade
  • 125 ml Wasser
  • 200 g Zucker
  • 1 EL Rum nach Belieben
  • 1 EL Butter bei Bedarf

Zubereitung
Zubereitung:30Minuten  ›  Kochzeit: 30Minuten  ›  Fertig in:1Stunde 

  1. Backofen auf 150 C / Gasherd Stufe 1 vorheizen.
  2. Die Zitrone waschen, trockentupfen und die Schale abreiben. Die Eier trennen und die Eiweiße in einer Rührschüssel beiseite stellen. Die Eigelbe in einer zweiten Rührschüssel mit dem Zucker, dem Vanillezucker und der Zitronenschale so lange rühren, bis sich der Zucker ganz aufgelöst hat. Nun die Butter zugeben und so lange rühren, bis eine dicke Creme entstanden ist.
  3. Das Mehl mit dem Stärkemehl sieben, der Eigelbmasse zufügen und gründlich verrühren. Die Eiweiße steif schlagen und unter den Teig ziehen.
  4. Eine Springform (24 cm ∅) einfetten und mit Semmelbröseln bestreuen. Etwa 2–3 EL Teig auf den Boden der Form geben und mit einem breiten Kuchenpinsel oder einer Teigkarte sehr dünn glatt streichen. Im Backofen bei Unterhitze 3–5 Minuten backen.
  5. Ist die Schicht gebräunt, eine zweite Teigschicht auf die erste Schicht streichen.
  6. Im Ofen backen, doch jetzt mit Oberhitze. Wenn nötig, Backbleche unterschieben, um die Unterhitze abzuschwächen.
  7. Nacheinander wie beschrieben ungefähr 5–6 Schichten backen. Die Torte auskühlen lassen. Will man Baumkuchenspitzen herstellen, zerschneidet man die Torte (oder eine Tortenhälfte) in spitz zulaufende Stücke.
  8. Für die Schokoladenglasur die Schokolade in Stücke brechen. Im warmen Wasserbad schmelzen. Wasser, Zucker und nach Belieben Rum unter ständigem Rühren zufügen, bis eine homogene Creme entstanden ist.
  9. Die Glasur abkühlen lassen. Wenn die Masse zu fest wird, 1 EL Butter zufügen und noch einmal erwärmen. Dadurch wird die Glasur geschmeidiger und flüssiger. Dann über die Torte streichen bzw. die Spitzen in die Glasur tauchen und auf ein Kuchengitter legen.

Torte schneiden

Wie man eine Torte sauber in Stücke schneidet, sehen Sie hier

Vanillezucker selber machen

Wie sich echter Vanillezucker auf einfache Weise herstellen lässt, steht in der Allrecipes Kochschule

Variante:

Für Baumkuchenscheiben eine halbe Zitrone waschen, trockentupfen, die Schale abreiben und den Saft auspressen. Den Saft für die Glasur beiseite stellen. 250 g Butter mit 250 g Zucker und der Zitronenschale schaumig rühren. Nach und nach 5 Eier zugeben. 125 g Mehl, 125 g Stärkemehl vermischen und esslöffelweise unter den Teig rühren. Zum Schluss 2 EL Rum zugießen und untermischen. Eine Kastenform mit Backpapier auskleiden. Eine dünne Teigschicht einfüllen und glatt streichen wie oben beschrieben. Unter dem vorgeheizten Grill oder bei großer Oberhitze im Backofen backen, bis die Oberfläche goldbraun ist. Dann die nächste Schicht einfüllen und backen. Ebenso weiterverfahren, bis der Teig verbraucht ist. Insgesamt ergeben sich etwa 25–30 Schichten. Den Baumkuchen aus der Kastenform nehmen. Das Backpapier entfernen. Wer den Kuchen füllen möchte, lässt ihn abkühlen und schneidet ihn dann einmal waagrecht durch. 4 EL Kirschkonfitüre auf die untere Hälfte streichen und die andere Kuchenhälfte darauf legen. Für die Glasur 200 g Puderzucker mit 1 EL Rum, 1–2 EL Wasser und dem beiseite gestellten Zitronensaft verrühren, bis eine geschmeidige Masse entstanden ist. Den Baumkuchen damit übergießen, mit gehackten Pistazien verzieren und vor dem Servieren in Scheiben schneiden.

Ähnliche Rezepte

Besprechungen (0)

Rezept besprechen

Rezept mit Sternen versehen

Mehr Sammlungen