Auberginen mit Walnusscrumble

    Überraschungsbesuch und nichts im Kühlschrank außer ein paar Auberginen, glatter Petersilie und Parmesan. Zutaten, die ich immer im Haus habe. Und ein Rest Walnüsse im Vorratsschrank. Daraus läßt sich etwas einfaches, aber interessantes machen. Und das Rezept gelingt auch Ungeübten.


    Von 1 anderen gemacht

    Zutaten
    Portionen: 3 

    • 2 reife Auberginen
    • 1 Handvoll gehackte Walnüsse
    • 4 - 6 EL Semmelbrosel
    • 1 Handvoll frisch geriebener Parmesan
    • 1 halbe Handvoll grob gehackte glatte Petersilie
    • Zitronenöl
    • Salz und Pfeffer
    • eine Prise Kreuzkümmel

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:15Minuten  ›  Kochzeit: 30Minuten  ›  Ruhezeit: 15Minuten Ziehen lassen  ›  Fertig in:1Stunde 

    1. Auberginen waschen und in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Salzen und kurz in einem Sieb abtropfen lassen.
    2. Walnüsse, Semmelbrösel, Parmesan und Petersilie in einer Schüssel mischen und mit Salz, Peffer und etwas Kreuzkümmel abschmecken. Soviel Zitronenöl zugeben, dass eine krümelige Masse entsteht.
    3. Eine Auflaufform mit etwas Zitronenöl einfetten und Backofen auf 180 C vorheizen.
    4. Auberginen dachziegelförmig in die Form schichten, salzen und pfeffern. Mit dem Walnusscrumble bestreuen.
    5. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad ca. 30 Minuten backen.

    Andere Ideen

    Falls Sie kein Zitronenöl im Haus haben, mischen Sie einfach etwas Zitronensaft mit Olivenöl. Als Hauptgang reicht das Rezept für 2-3 Personen, als lauwarme Vorspeise für 6 - 8. Dazu passt Baguette und ein schöner, kühler Rosé. Bon appétit!

    Auf meinem Blog ansehen

    http://www.daslebenisteinkochtopf.blogspot.com

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (0)

    Besprechungen auf Deutsch: (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen