Sterntalertorte

    Sterntalertorte

    2mal gespeichert
    1Stunde12Minuten


    Von 1 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Diese fantastische Biscuittorte ist mit Johannisbeergelee gefüllt und mit Marzipan überzogen. Die Verzierung erfordert ein bisschen Geduld und Geschick aber der Aufwand lohnt sich auf jeden Fall.

    Zutaten
    Portionen: 16 

    • 4 Eier
    • 2 Eigelb
    • 120 g Zucker
    • 1 Päckchen Vanillezucker
    • 2 EL Wasser
    • 1 Prise Salz
    • 90 g Weizenmehl
    • 30 g Speisestärke
    • 1/2 TL Backpulver
    • 1 EL dunkler Kakao
    • 250 g Puderzucker
    • 1 EL Rum
    • Für die Füllung
    • 300 g Johannisbeergelee
    • Für den Guss
    • 400 g Marzipanrohmasse
    • 2 EL Rosenwasser
    • gelbe und blaue Speisefarbe
    • 1 Eiweiß
    • Gold- oder Silberperlen
    • Dekorschnee zum Bestauben

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:1Stunde  ›  Kochzeit: 12Minuten  ›  Fertig in:1Stunde12Minuten 

    1. Ein Backblech befeuchten und mit Backpapier belegen, dabei an den Seiten 3 cm hohe Ränder falten. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
    2. Für die Biskuitmasse Eier mit Eigelben, Zucker, Wasser und Salz mit den Schneebesen der Küchenmaschine fünf Minuten schaumig schlagen. Das Mehl mit der Stärke und dem Backpulver vermischen und auf die Masse sieben. Alle Zutaten vorsichtig mit dem Spatel so vermengen, dass die Luft nicht entweicht. Die Hälfte der Biskuitmasse auf das Blech streichen. Den Kakao mit 1 EL Puderzucker vermischen und mit dem Rum in den Biskuitrest rühren. Diesen dunklen auf den hellen Teig gießen und glatt streichen.
    3. Den Biskuit auf der mittleren Schiene des Backofens 12-15 Minuten backen, dann auf eine mit Backpapier belegte Platte stürzen und mit dem Papier und dem Formboden bedeckt vollständig auskühlen lassen.
    4. Die Form und das Papier vom Biskuit lösen und ihn in zwei gleich große Quadrate schneiden. 100 g Gelee erwärmen und auf eine Tortenhälfte streichen. Die zweite Hälfte darauf legen. Die obere Schicht andrücken und die gesamte Torte außen mit dem restlichen Gelee bestreichen.
    5. Die Marzipanrohmasse kühlen, reiben, mit 200 g Puderzucker und dem Rosenwasser verkneten und zwischen zwei Lagen Backpapier dann zu einem 26 × 36 cm großen Rechteck ausrollen. Das obere Papier abnehmen, die Platte mithilfe des unteren Papiers auf die Torte stürzen und danach das zweite Papier abziehen; das Marzipan oben mit der Teigrolle und an den Seiten mit einem geradwandigen Glas andrücken. Den überstehenden Rand abschneiden.
    6. Die abgeschnittenen Marzipanreste mit wenigen Tropfen Speisefarbe gelb und blau färben, einzeln zwischen Backpapier ausrollen und mithilfe einer Pappschablone ein Mädchen und Sterne ausschneiden. Die Teile auf der Rückseite mit Eiweiß bestreichen und auf die Torte kleben. Gold- oder Silberperlen ebenfalls mit Eiweiß befeuchten und am Rand sowie als Verzierung auf die Sterne und den Rocksaum drücken. Alles mit dem Dekorschnee bestauben.

    Torte schneiden

    Wie man eine Torte sauber in Stücke schneidet, sehen Sie hier

    Vanillezucker selber machen

    Wie sich echter Vanillezucker auf einfache Weise herstellen lässt, steht in der Allrecipes Kochschule

    Marzipan selbst machen

    Rezept fürs Marzipan selber machen: Marzipan mit Rosenwasser oder Marzipan mit Bittermandelöl.

    Ofentemperatur umrechnen

    Zum Umrechnen der Ofentemperatur von Umluft auf Ober- und Unterhitze schauen Sie einfach in unsere Umrechnungstabelle.

    Eier trennen

    In der Allrecipes Kochschule zeigen wir verschiedene Methoden fürs Eier trennen.

    Marzipan

    Wann das Marzipan erfunden wurde, ist ungewiss. Sicherlich stammt es ursprünglich aus dem Nahen Osten, möglicherweise aus Persien, wo zur Herstellung Mandeln, Honig und Öl benutzt wurden. Durch die Kreuzzüge gelangte es nach Europa, seit 1407 wird es in Lübeck hergestellt. Die Herkunft des Namens ist umstritten: Das italienische marzapane soll sich vom arabischen mautaban herleiten und die Schachtel, in der das Konfekt aufbewahrt wird, bezeichnen.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen