Thailändische Meeresfrüchtesuppe

    Die thailändische Küche erfreut sich bei uns immer größerer Beliebtheit. Allerdings werden die Originalrezepte häufig abgewandelt, weil sie für unseren Geschmack zu scharf sind.


    Einfach mal ausprobieren!

    Zutaten
    Portionen: 8 

    • 8 Riesengarnelen
    • 8 Miesmuscheln
    • 200 g weißfleischiges Fischfilet
    • 3 Kalmare oder Stücke Tintenfisch
    • 3 Stängel Zitronengras
    • 1 Stück frische Ingwerwurzel
    • 8 Kaffir-Limetten-Blätter
    • 2 grüne Pfefferschoten
    • 3 Stängel Koriander mit Wurzeln
    • 3 Knoblauchzehen
    • 3 Schalotten
    • 2 Tomaten
    • 1 EL Öl
    • 1/2 TL Kurkuma
    • 3/4 l Fischfond
    • einige Stängel frisches thailändisches Basilikum
    • 1 Limette
    • 2 kleine rote Pfefferschoten
    • 2 TL brauner Zucker
    • 2 EL Fischsauce
    • 2 EL Wasser
    • 1 EL Tamarindenmus

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:40Minuten  ›  Kochzeit: 10Minuten  ›  Fertig in:50Minuten 

    1. Die Garnelen schälen, dann am Rücken flach einschneiden und den dunklen Darm entfernen. Unter fließend kaltem Wasser vorsichtig waschen, dann trockentupfen. Die Schwänze belassen. Mit einem kleinen Messer von den Miesmuscheln Fäden und Algen abziehen und eventuell vorhandene Krebse abkratzen. Die Muscheln unter fließend kaltem Wasser abbürsten. Abtropfen lassen.
    2. Den Fisch unter fließend kaltem Wasser abspülen, trockentupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Kalmare küchenfertig vorbereiten lassen oder selbst vorbereiten, unter fließend kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen.
    3. Die weißen Teile der Zitronengrasstängel abschneiden und im Mörser zerdrücken, damit sich ihr Aroma entfaltet. Die Ingwerwurzel schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Limettenblätter waschen, trockentupfen und zerdrücken. Die grünen Pfefferschoten vom Stielansatz befreien, waschen und fein hacken.
    4. Wasser zum Kochen bringen. Vom Koriander die Wurzeln abschneiden, vorsichtig abschaben, waschen und fein hacken. Die Knoblauchzehen und die Schalotten abziehen. In dünne Scheiben schneiden.
    5. Die Tomaten vom Stielansatz befreien und mit dem kochenden Wasser überbrühen. Die Früchte abziehen, halbieren, entkernen und in Würfel schneiden.
    6. In einem Wok oder einer Wokpfanne das Öl erhitzen. Die weißen Teile des Zitronengrases, Ingwer, Limettenblätter, grüne Pfefferschoten, Korianderwurzeln, Knoblauch, Schalotten und Kurkuma in das Kochgefäß geben. Etwa eine Minute bei starker Hitze garen.
    7. Die Tomaten zufügen und so lange rühren, bis sie weich sind. Den Fischfond zugießen und aufkochen. Zudecken und bei schwacher Hitze 10 Minuten köcheln lassen.
    8. Von den Koriander- und Basilikumstängeln einige Blätter zupfen, vorsichtig waschen und trockentupfen. Den Saft der Limette auspressen. Die roten Pfefferschoten vom Stielansatz befreien, waschen und fein hacken.
    9. Zucker, Fischsauce, Wasser, Tamarindenmus, Garnelen, Muscheln, Fisch und Kalmare in das Kochgefäß geben und aufkochen. Das Zitronengras und geschlossene Muscheln entfernen. 1 EL Limettensaft zugießen. Mit den roten Pfefferschoten sowie den Koriander- und Basilikumblättern garnieren.

    Muscheln kochen

    Wie man Muscheln reinigt und kocht, steht in der Allrecipes Kochschule.

    PROFI-TIPP

    Wenn die Kalmare frisch gefangen sind, entfernen Sie nur das Knorpelgewebe; bei größeren sollten Sie auch den Mund mit den Kauwerkzeugen und die Augen entfernen. Mögen Sie es nicht zu scharf, können Sie die Kerne der Pfefferschoten entfernen.

    Alle 12 Rezepte ansehen

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (0)

    Besprechungen auf Deutsch: (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen
    Alle 12 Rezeptsammlungen ansehen