Japanische Hähnchenspieße

    Japanische Hähnchenspieße

    6mal gespeichert
    23Minuten


    Einfach mal ausprobieren!

    Über dieses Rezept: Japaner sind Feinschmecker, essen aber einfach. Aus diesem Paradox ist eine sehr gesunde, köstliche „Diät“-Küche entstanden.

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • Für die Spieße
    • 250 g Hähnchenbrustfilet
    • 1 Scheibe Weißbrot
    • 1 kleines Stück frische Ingwerwurzel
    • 1 EL Semmelbrösel
    • 1 Ei
    • Salz, Pfeffer aus der Mühle
    • Öl zum Frittieren
    • 1 Dose Litschis
    • 1 rote Paprikaschote
    • Für die Sauce
    • 50 g Rettich
    • 4 EL Wasser
    • 1 TL Hühnerbrühpulver
    • 100 ml Sake
    • 3 EL Sojasauce

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:20Minuten  ›  Kochzeit: 3Minuten  ›  Fertig in:23Minuten 

    1. Die Hähnchenbrustfilets von Haut und Sehnen befreien, abspülen und trockentupfen.
    2. Das Weißbrot entrinden. Das Hähnchenfleisch und das Brot durch die feine Scheibe des Fleischwolfs drehen.
    3. Den Ingwer schälen. Etwa ein Drittel reiben; den Rest fein hacken und beiseite stellen.
    4. In einer großen Schüssel die Hähnchen-Brot-Masse, die Semmelbrösel, das Ei, Salz, Pfeffer und den geriebenen Ingwer gut vermischen.
    5. Dann aus dem Teig Bällchen mit etwa 4 cm ∅ formen.
    6. In einer tiefen Pfanne, wahlweise in der Fritteuse, reichlich Öl erhitzen. Die Bällchen in das siedende Öl geben und 2–3 Minuten backen, bis sie goldbraun sind. Mehrere Lagen Küchenpapier übereinander ausbreiten und die Bällchen darauf legen.
    7. Die Litschis abtropfen lassen. Die Paprikaschote vom Stielansatz befreien und halbieren; die Kerne und die Trennhäute entfernen. Die Paprikahälften waschen und in etwa 6×4 cm große Rauten schneiden.
    8. Die Fleischbällchen abwechselnd mit den Litschis und den Paprikarauten auf Holzspieße stecken.
    9. Für die Sauce den Rettich schälen, putzen und fein raspeln. Das Wasser zum Kochen bringen und das Brühpulver einrühren. Sake, Sojasauce, Rettich und den gehackten Ingwer zufügen. Zu den Spießen servieren.

    PROFI-TIPP

    Wie bei den Chinesen gibt es auch in Japan keine Gangfolge, sodass man die Hähnchenspieße dort zusammen mit anderen Gerichten auf den Tisch stellt.

    SERVIER-TIPP

    Dazu können Sie rohen geriebenen Rettich und als Getränk lauwarmen Sake servieren.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen