Obstsalat mit würziger Sauce

    Obstsalat mit würziger Sauce

    2mal gespeichert
    28Minuten


    Einfach mal ausprobieren!

    Über dieses Rezept: Dieser thailändische Salat heißt in seiner Heimat Rujak. Obwohl es sich um einen Obstsalat handelt, setzt man ihm Gemüse zu – so wie in Thailand z.B. auch Süßkartoffeln für Desserts verwendet werden. Jamswurzeln sind Knollen aus Süd- und Ostasien, aus denen man Stärke gewinnt.

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 1 Ananas
    • 1 Mango
    • 1/2 Pomelo
    • 1/2 Jamswurzel
    • 1/2 Salatgurke
    • Für die Sauce
    • 2 rote Pfefferschoten
    • 1/2 TL Garnelenpaste
    • 4 EL Palmzucker
    • 2 EL Malzessig

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:25Minuten  ›  Kochzeit: 3Minuten  ›  Fertig in:28Minuten 

    1. Die Ananas vom Blatt- und Strunkende befreien, schälen, in Scheiben schneiden und die holzige Mitte ausstechen. In mundgerechte Stücke schneiden.
    2. Die Mango schälen und vom Stein befreien, dann das Fleisch ablösen und in kleine Würfel schneiden.
    3. Den Pomelo schälen, dabei auch die weiße Haut entfernen; anschließend die Filets herauslösen. Die Jamswurzel schälen, waschen und in mundgerechte Stücke schneiden.
    4. Die Gurke schälen und längs halbieren. Von den Kernen befreien und quer in Streifen schneiden.
    5. Für die Sauce die Pfefferschoten halbieren, vom Stielansatz, den Kernen und den Trennhäuten befreien, waschen und fein hacken.
    6. Die Garnelenpaste ohne Fett in eine Pfanne geben und etwa 3 Minuten rösten, dabei zerdrücken.
    7. In einer kleinen Schüssel die Pfefferschoten, die Garnelenpaste, den Palmzucker und den Malzessig verrühren.
    8. In einer großen Schüssel Ananas, Mango, Pomelo, Jamswurzel und Gurke vermischen. Die Sauce darüber gießen.

    Gurken aus dem eigenen Garten

    Lesen Sie hier, wie Sie Gurken selbst anbauen.

    PROFI-TIPP

    Die beliebtesten Obstsorten in Thailand sind Mango und Papaya – Letztere können sie ebenfalls noch an den Salat geben. Der Malzessig lässt sich durch Zitronensaft ersetzen.

    SERVIER-TIPP

    Dazu passen Kokosgebäck oder kandierte Süßkartoffelstreifen.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen