Hühnerkrusteln

    Hühnerkrusteln

    2mal gespeichert
    1Stunde


    Einfach mal ausprobieren!

    Über dieses Rezept: Die knusprig frittierten Bällchen eignen sich für Snacks, können aber mit Gemüse und Nudeln zu einer Hauptmahlzeit werden. Für ein schmackhaftes und sättigendes Sommergericht reicht man dazu einen Salat, hier aus Auberginen und Ricotta zubereitet.

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 300 g Hühnerbrustfilet
    • 2 mittelgroße Zwiebeln
    • 250 g Schlagsahne
    • 4 EL Stärkemehl
    • 7 EL Milch
    • 1/2 Zitrone
    • Salz
    • geriebene Muskatnuss
    • 1 EL trockener Weißwein
    • 3 Eigelb
    • Zum Panieren
    • 1 Ei
    • 5 EL geriebene Mandeln
    • 3 EL Mehl
    • Fett zum Backen oder Frittieren
    • Für den Auberginensalat
    • 4 Auberginen
    • Salz
    • 100 ml Weißweinessig
    • 1 großes Bund Basilikum
    • 2 Knoblauchzehen
    • 100 g Ricotta
    • 2 EL Olivenöl

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:40Minuten  ›  Kochzeit: 20Minuten  ›  Fertig in:1Stunde 

    1. Die Hühnerbrüste abspülen, trockentupfen und eventuelle Sehnen abschneiden. Das Fleisch durch den Fleischwolf geben.
    2. Die Zwiebeln abziehen und im Mixer pürieren.
    3. Hühnerpüree und Zwiebelmus verrühren und die Sahne zufügen. Die Mischung in einen Topf geben und unter Rühren aufkochen. Das Stärkemehl in der Milch anrühren und zum Püree geben. Bei schwacher Hitze 2 Minuten kochen lassen, bis die Masse dick ist.
    4. Die Zitrone auspressen. Die Masse mit Salz, Muskatnuss, Zitronensaft und Wein würzen. Die Eigelbe zufügen und alles gut vermischen. Kalt stellen.
    5. Inzwischen das Ei mit den Mandeln mischen. Das erkaltete Hühnerpüree zu kleinen Kugeln formen und diese zuerst in Mehl, dann in der Ei-Mandel-Mischung wenden.
    6. Das Fett in der Pfanne oder in der Fritteuse erhitzen und die Krusteln goldgelb backen.
    7. Die Auberginen von der Haut befreien, waschen und in Würfel schneiden. Diese in eine Schüssel mit Salzwasser legen. Nach 10 Minuten in ein Sieb schütten und abtropfen lassen. In einen Topf den Essig und einige Basilikumblätter geben, aufkochen lassen, die Auberginenwürfel zufügen und etwa 5 Minuten kochen lassen, bei Bedarf etwas Wasser zufügen. Abtropfen und abkühlen lassen.
    8. Inzwischen die Knoblauchzehen abziehen und fein hacken. Das Basilikum waschen, trockentupfen und die Blätter abzupfen. Einige schöne Blätter beiseite legen und die restlichen fein hacken. Knoblauch und Basilikum unter den Ricotta mischen und über die Auberginen geben. Das Öl dazugießen und alles mischen. In den Kühlschrank stellen, etwa eine halbe Stunde vor dem Servieren herausnehmen und mit den ganzen Basilikumblättern garnieren.

    Eiweiß oder Eigelb verwerten

    In der Allrecipes Kochschule finden Sie Ideen und Infos fürs Eiweiß verwerten oder Eigelb verwerten.

    Eier trennen

    In der Allrecipes Kochschule zeigen wir verschiedene Methoden fürs Eier trennen.

    VARIANTE

    Für Hühnerkrusteln kann man auch Reste von gekochtem Hühnerfleisch verwenden. Das gekochte kalte Fleisch wird zusammen mit den Zwiebeln im Mixer püriert. Es empfiehlt sich, das Fleisch in kleinen Portionen zu verarbeiten, da sonst die Schneidmesser blockiert werden. Dann die Hühnerkrusteln wie im Grundrezept beschrieben zubereiten.

    PROFI-TIPP

    Wenn Sie ein Fest geben wollen, für das Sie ein Büfett planen, bereiten Sie Krusteln in einer größeren Menge schon einige Stunden im Voraus zu. Sie können sie dann kalt servieren oder nach Belieben kurz aufwärmen.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen