Marokkanischer Kartoffelsalat

    Allrecipes

    Marokkanischer Kartoffelsalat

    Rezeptbild: Marokkanischer Kartoffelsalat
    1

    Marokkanischer Kartoffelsalat

    (1)
    1Stunde15Minuten


    Von 11 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Dieser marokkanische Kartoffelsalat macht sich sehr gut auf einer Servierplatte. Rote Bete wird mit Tomaten und Kräutern vermischt und mit den Kartoffeln und der Vinaigrette angerichtet.

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 600 g Rote Bete
    • 400 g kleine festkochende Kartoffeln
    • 2 Frühlingszwiebeln
    • 3 Tomaten
    • 2 Knoblauchzehen
    • 1 EL fein gehackte Petersilie
    • 1 EL fein gehackter Koriander
    • 100 g schwarze Oliven
    • Vinaigrette
    • 5 EL Weißweinessig
    • Salz
    • Pfeffer
    • 1 Prise Cayennepfeffer
    • 6 EL natives Olivenöl extra

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:15Minuten  ›  Kochzeit: 1Stunde  ›  Fertig in:1Stunde15Minuten 

    1. Die Rote Bete waschen, in einen Topf geben und mit Wasser bedecken. Zum Kochen bringen und zugedeckt bei geringer Hitze etwa 1 Stunde weich garen. 4 EL Kochwasser abnehmen, dann die Rote Bete abgießen, abschrecken und kurz abkühlen lassen.
    2. Inzwischen die Kartoffeln waschen und in kochendem Wasser 20–25 Minuten gerade weich garen. Dann ebenfalls abgießen, kurz ausdampfen und abkühlen lassen. Rote Bete und Kartoffeln schälen, halbieren und in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Separat in zwei Schüsseln geben.
    3. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Röllchen schneiden. Die Tomaten überbrühen, häuten, halbieren, entkernen und grob würfeln. Frühlingszwiebeln und Tomaten zu den Rote Bete geben und daruntermischen.
    4. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Knoblauch, Petersilie, Koriander und das zurückbehaltene Kochwasser zur Rote-Bete-Mischung geben und ebenfalls daruntermischen.
    5. Für die Vinaigrette Essig, Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer verrühren. Das Öl nach und nach unterschlagen. Zwei Drittel der Vinaigrette zur Rote-Bete-Mischung geben und alles locker vermischen. Mit der restlichen Vinaigrette die Kartoffeln beträufeln und vorsichtig vermengen. Die Salate zugedeckt 30 Minuten kühl stellen.
    6. Beide Salate mit Salz und Pfeffer abschmecken. Eventuell noch etwas Essig unterrühren. Den Rote-Bete-Salat in der Mitte einer großen Platte anrichten. Den Kartoffelsalat darum verteilen. Mit den Oliven bestreuen und servieren.

    Rote Bete zubereiten

    In der Allrecipes Kochschule gibt es Tipps und Tricks für die Zubereitung von Rote Bete.

    ¬Der praktische Tipp!

    Bereits gegarte, geschälte Rote Bete finden Sie vakuumverpackt in der Gemüseabteilung von gut sortierten Supermärkten. Wenn Sie Rote Bete selber kochen, sollten Sie zum Schälen der Knollen Einweghandschuhe anziehen, denn der Saft färbt stark und lässt sich nur schwer wieder entfernen.

    Kartoffelsalat mit Karamell-Möhren

    400 g Kartoffeln wie beschrieben garen, schälen und in Scheiben schneiden. 500 g Möhren schälen und schräg in Scheiben schneiden. In einer Pfanne 2 EL natives Olivenöl extra erhitzen. Die Möh-ren zufügen, mit 1 TL braunem Zucker bestreuen und etwa 2 Minuten karamellisieren lassen, dabei wenden. 1 Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Zu den Möhren geben und kurz mitdünsten. Dann je 50 ml trockenen Marsala und Fleischbrühe zugießen. Die Möhren etwa 8 Minuten bissfest garen. Mit Salz und Pfeffer würzen, kurz abkühlen lassen. 4 EL Sherryessig mit Salz und Pfeffer verrühren, nach und nach 2 EL Olivenöl unterschlagen. Zwei Drittel der Vinai-grette zu den Kartoffeln geben und alles vorsichtig vermischen. Mit der übrigen Vinaigrette die Möhren beträufeln und vermengen. Die Salate wie beschrieben anrichten. Die schwarzen Oliven durch 2 EL fein gehackte Petersilie ersetzen. Die Salate damit bestreuen.

    Alle 12 Rezepte ansehen

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (1)

    Besprechungen auf Deutsch: (1)

    AnnaLena
    Besprochen von:
    0

    Ein toller Salat zum Grillen, mal was ganz anderes.  -  30 Apr 2010

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen