Brüsseler Kartoffelsalat

    Allrecipes

    Brüsseler Kartoffelsalat

    Rezeptbild: Brüsseler Kartoffelsalat
    1

    Brüsseler Kartoffelsalat

    (0)
    1Stunde


    Einfach mal ausprobieren!

    Über dieses Rezept: Frühkartoffeln, Rosenkohl und Chicorée werden mit einer köstlichen Vinaigrette aus Senf, Schalotten und frischen Kräutern zu diesem eleganten Kartoffelsalat vermischt.

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 500 g kleine neue Kartoffeln
    • 400 g junger Rosenkohl
    • 1 EL Butter
    • Salz
    • Pfeffer
    • frisch geriebene Muskatnuss
    • 2 Stauden Chicorée
    • Kräuter-Vinaigrette
    • 1 Schalotte
    • 3 EL Weißweinessig
    • 1 Messerspitze Senf
    • 6 EL natives Olivenöl extra
    • 1 EL fein gehackte Petersilie
    • 1 EL Schnittlauchröllchen

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:20Minuten  ›  Kochzeit: 40Minuten  ›  Fertig in:1Stunde 

    1. Die Kartoffeln sauber bürsten und in kochendem Wasser 20–25 Minuten gerade weich garen. Dann abgießen, kurz ausdampfen lassen, schälen, in Scheiben schneiden und abkühlen lassen.
    2. Den Rosenkohl putzen und waschen. Die Butter in einem Topf erhitzen. Den Rosenkohl etwa 5 Minuten darin braten. Etwas Wasser zugießen und den Rosenkohl etwa 10 Minuten weitergaren. Herausnehmen, abtropfen lassen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Den Chicorée putzen, in Blätter teilen und diese zerkleinern.
    3. Für die Vinaigrette die Schalotte schälen und fein hacken. Essig, Senf, Salz und Pfeffer verrühren. Das Öl nach und nach unterschlagen. Dann die Schalotte und die Kräuter unterrühren.
    4. Kartoffeln, Rosenkohl und Chicorée auf vier Teller verteilen. Mit der Vinaigrette beträufeln und kurz ziehen lassen.

    Salat aus dem eigenen Garten

    Lesen Sie hier, wie Sie Salat selbst ziehen.

    ¬Der praktische Tipp!

    Wenn es schnell gehen soll, können Sie auch tief-gekühlten Rosenkohl verwenden. Einfach 10 Minuten vor Ende der Garzeit zu den Kartoffeln geben und miterhitzen. Mit den Kartoffeln abgießen, abtropfen lassen und die Röschen eventuell halbieren.

    Kartoffelsalat mit Radicchio

    Nehmen Sie zusätzlich noch 100 g Radicchio. Den Radicchio putzen, in Blätter teilen und diese in mundgerechte Stücke zupfen. Mit den Kartoffeln, dem Rosenkohl und dem Chicorée anrichten. Servieren Sie den Salat dann mit gebratenen Schinkenstreifen. Dafür 150 g gekochten Schinken in feine Streifen schneiden. In einer beschichteten Pfanne 1 EL Butter erhitzen und den Schinken darin knusprig braten. Den Salat damit bestreuen. Wenn Sie die Vinaigrette ohne Kräuter zubereiten, können Sie die Butter noch mit fein gehackten Thymianblättchen aromatisieren und den Schinken darin braten.

    Kartoffeln sind wie …

    … ein guter Wein, denn der typische Geschmack der Kartoffel hängt vom Jahrgang, der angebauten Sorte und dem jeweiligen Boden ab. So gibt es beispielsweise in feucht-kühlen Jahren hohe Erträge, doch wegen des hohen Wassergehalts schmecken die Knollen weniger kräftig. In trocken-warmen, nicht zu heißen Jahren hingegen sind die Knollen gut ausgereift, stärkereicher und deshalb aromatischer. Bei einigen Kartoffelsorten wie der Moor- oder Moossieglinde deutet der Name bereits auf den idealen Standort hin. Das feine Kartoffelaroma dieser Sorte entwickelt sich besonders gut auf moorigen Böden.

    Alle 12 Rezepte ansehen

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (0)

    Besprechungen auf Deutsch: (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen