Gebackene Leberknödel als Suppeneinlage

    Gebackene Leberknödel als Suppeneinlage

    2mal gespeichert
    40Minuten


    Von 7 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Diese Leberknödel stammen aus dem südlichen Chiemgau und sind etwas für Sonn- und Feiertage oder für besondere Anlässe. Die Leberknödel können gut ein paar Tage im Voraus zubereitet werden und auch auf Vorrat eingefroren werden.

    Marianne Bayern, Deutschland

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • Für die Leberknödel
    • Salz
    • 1/8 l Milch
    • 250 g Rindsleber, durch den Fleischwolf gedreht
    • 1 kleine Zwiebel
    • 2 Eier
    • abgeriebene Schale einer unbehandelten zZitrone
    • etwas frische Petersilie, fein gehackt
    • Für die Suppe
    • 1 l Fleischbrühe
    • Zum Ausbacken
    • Butterschmalz mit Palmin
    • Zum Garnieren
    • frischer Schnittlauch, fein gehackt

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:15Minuten  ›  Kochzeit: 25Minuten  ›  Fertig in:40Minuten 

    1. Die Semmeln in lauwarmem Wasser kurz einweichen, ausdrücken und in Scheiben schneiden. Semmeln, Milch, Leber, Zwiebel, Eiern, Salz, Petersilie und Salz gut vermischen und daraus einen Knödelteig kneten. Mit einem Teelöffel oder gefetteten Händen den Teig zu Knödeln formen.
    2. Eine große Menge Butterschmalz erhitzen und die geformten Leberknödel vorsichtig einlegen (Spritzgefahr!). Die Leberknödel müssen im kochenden Fett schwimmen, bis sie eine braune Kruste haben. Vorsichtig mit einer Schaumkelle herausnehmen und erkalten lassen (evtl. eine Nacht in den Kühlschrank).
    3. Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und die Leberknödel darin 20-25 Minuten ziehen lassen.
    4. In einem weiteren Topf klare, abgeschmeckte Fleischbrühe zum Kochen bringen. In Suppenschüsseln füllen und die fertigen Knödel hineinlegen. Mit Schnittlauch garnieren.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (1)

    Besprochen von:
    5

    Menge der Semmeln ist nicht angegeben! Rezept ist so nicht kochbar! - 15 Sep 2009

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen