Himbeer-Amaretti-Trifle mit Mascarpone

    Himbeer-Amaretti-Trifle mit Mascarpone

    4mal gespeichert
    6Stunden15Minuten


    Von 6 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Dieses Dessert habe ich für meinen Liebsten zum letzten Valentinstag kreiert. Viel Zeit hatte ich nicht, weder zum Einkaufen noch zum Zubereiten, daher musste es super schnell gehen. Seinem seligen Gesicht nach zu urteilen war es ein Erfolg. Daher mache ich das jetzt öfter, nicht nur am 14. Februar. Ich habe den Trifle übrigens am Abend vorher gemacht, damit er richtig durchziehen konnte.

    Zutaten
    Portionen: 8 

    • 200 g Amaretti
    • 300 g TK Himbeeren
    • 100 ml + 4 EL Cassis
    • 450 g Mascarpone
    • 4 EL Sahne
    • 2 Tütchen Vanillezucker
    • Zartbitterschokolade zum Drüberraspeln

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:15Minuten  ›  Ruhezeit: 6Stunden Kühl stellen  ›  Fertig in:6Stunden15Minuten 

    1. Amaretti im Mörser zerstoßen (ganz behutsam, sonst fliegen sie überall herum). In eine dekorative Glasschale mit weitem Boden füllen.
    2. Himbeeren in gefrorenem Zustand mit 100 ml Cassis mischen und gleichmäßig auf den Amaretti verteilen.
    3. Mascarpone mit Sahne und 4 EL Cassis schön cremig rühren. Vanillezucker unterheben. Die Masse vorsichtig mit einem Spachtel auf den Himbeeren verteilen, ohne dass die beiden Schichten sich vermischen.
    4. Dicht mit Klarsichtfolie abdecken und mehrere Stunden, besser über Nacht, in den Kühlschrank stellen. 30 Minuten vor dem Servieren herausnehmen und nach Belieben Schokolade drüberraspeln.

    Himbeeren aus dem eigenen Garten

    Lesen Sie hier, wie Sie Himbeeren selbst anbauen.

    Vanillezucker selber machen

    Wie sich echter Vanillezucker auf einfache Weise herstellen lässt, steht in der Allrecipes Kochschule

    Valentinstag Ideen

    In der Allrecipes Kochschule finden Sie noch mehr Ideen und Anregungen für den Valentinstag.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (3)

    serafine
    Besprochen von:
    0

    Trifle kenne ich sonst nur mit Sherry, das ist wirklich eine sehr leckere Variante. Ich hatte frische Himbeeren. - 28 Jul 2016

    Marianne
    Besprochen von:
    0

    Eine fantastische Nachspeise. Ich hatte noch die ganze TK-Truhe voller Himbeeren und das war mal die beste Verwertung. Aber man muss sie gleich essen. Ich hab wie immer viel zu viel gemacht, und am nächsten Tag sind die Amaretti nicht mehr knusprig sondern eher matschig. - 08 Mai 2010

    Christine
    Besprochen von:
    0

    Das war der schnellste Trifle, den ich bisher gemacht habe. Schmeckt Spitze! Allerdings sollte man ihn wirklich am Tag zuvor machen, damit die Amaretti total durchgezogen sind. - 20 Feb 2009

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen