Senegalesische kalte Suppe

    Senegalesische kalte Suppe

    2mal gespeichert
    1Stunde40Minuten


    Von 3 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Ich habe diese fantastische Sommersuppe mal bei Freunden gegessen und war sofort süchtig danach. Das Rezept habe ich mir natürlich gleich geben lassen!

    Nora Nordrhein-Westfalen, Deutschland

    Zutaten
    Portionen: 6 

    • 40 g Rosinen
    • 30 g Butter
    • 3 Granny Smith-Äpfel, geschält, Kerngehäuse entfernt und gewürfelt
    • 2 Karotten, fein gehackt
    • 1 große weiße Zwiebel, fein gehackt
    • 1 Knoblauchzehe, gehackt
    • 1 EL mittelscharfes Currypulver
    • 2 EL Mehl
    • 1,75 l Hühnerbrühe von guter Qualität
    • 1 EL Tomatenpüree
    • 100 ml Sahne
    • Salz
    • Pfeffer

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:20Minuten  ›  Kochzeit: 1Stunde20Minuten  ›  Fertig in:1Stunde40Minuten 

    1. Rosinen mit warmen Wasser übergießen und einige Minuten stehenlassen.
    2. Butter in einem großen Topf zerlassen. Äpfel, Karotten und Zwiebel andünsten. Abgetropfte Rosinen und Knoblauch dazugeben und alles 10 Minuten bei mittlerer Temperatur weich anbraten. Mit Curry würzen. Mehl unterrühren und Brühe und Tomatenpüree hinzugeben. Alles gut vermischen.
    3. Bei aufgelegtem Deckel 1 Stunde köcheln, bis alle Zutaten sehr weich sind. Sahne hineinrühren und nochmal 10 Minuten leise simmern.
    4. Suppe etwas abkühlen lassen und dann mit dem Stabmixer oder in der Küchenmaschine cremig pürieren. Wenn die Suppe zu dick ist, mit etwas Wasser verdünnen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mindestens 3 Stunden im Kühlschrank erkalten lassen und gekühlt servieren.

    Hühnerbrühe selbst machen

    Wie Sie Hühnerbrühe selbst machen, steht in der Allrecipes Kochschule.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (2)

    MichaR
    Besprochen von:
    2

    Hat andere Zutaten verwendet: Ich habe eine andere Apfelsorte genommen, es war glaub ich Berlepsch, auch sauer – und die Suppe war hervorragend - 07 Apr 2009

    Nicola
    Besprochen von:
    0

    Absolut köstlich – diese Suppe mache ich im Sommer bestimmt öfters. Die Menge ist allerdings ziemlich reichlich bemessen, vielleicht mache ich nächstens nur die Hälfte. - 29 Apr 2009

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen