Auberginenkroketten

    Auberginenkroketten

    Rezept speichern
    30Minuten


    Von 453 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Um meine Riesenernte an Auberginen dieses Jahr zu verwerten, hab ich dieses Rezept erfunden. Sogar Ihre Kinder werden da zu Auberginen nicht nein sagen können!

    Zutaten
    Portionen: 5 

    • 2 mittlere Auberginen, geschält und gewürfelt
    • 150 g geriebener Gruyère
    • 125 g Paniermehl
    • 2 Eier, verquirlt
    • 3 EL gehackte frische Petersilie
    • 1/2 kleine Zwiebel, fein gehackt
    • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
    • 1 TL Salz
    • 1/2 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
    • 250 ml Olivenöl

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:10Minuten  ›  Kochzeit: 20Minuten  ›  Fertig in:30Minuten 

    1. Auberginen in eine mikrowellenfeste Schüssel geben und in der Mikrowelle 3 Minuten, auf mittlerer Einstellung, garen. Auberginen wenden und weitere 2 Minuten garen. Die Auberginen sollten weich sein - wenn nicht, geben Sie sie weitere 2 Minuten in die Mikrowelle. Flüssigkeit aus den Auberginen drücken und Auberginen zerstampfen.
    2. Käse, Paniermehl, Eier, Petersilie, Zwiebeln, Knoblauch, Salz und Pfeffer mit dem Auberginenpüree vermengen und gut durchmischen.
    3. Auberginenmasse zu Kroketten formen. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Kroketten nacheinander in die Pfanne gleiten lassen. Von jeder Seite 5 Minuten goldbraun braten, dabei nur einmal wenden. Die ungebratenen Kroketten kann man auch sehr gut einfrieren und dann bei Bedarf fertig braten.

    Tipp:

    Falls Sie keinen Gruyère zur Hand haben, nehmen Sie ruhig anderen Käse wie z.B. Schweizer Emmentaler.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (3)

    topfgucker
    Besprochen von:
    1

    Hat andere Zutaten verwendet: Ich habe Oregano statt Petersilie genommen. Auberginen schmecken sonst zu laff. - 23 Feb 2009

    gartenfee
    Besprochen von:
    1

    Hat das Gericht gesünder gemacht: Ich benutze die Mikrowelle so wenig wie möglich. Also habe ich die Auberginen altmodisch mit Schale im Ofen gebacken, bis sie ganz weich waren, Schale abgezogen und dann wie im Rezept beschrieben weitergemacht. Ich habe sie vor dem Braten eine Weile stehen lassen – ich finde, dann geht das Formen besser, denn dann kann das Paniermehl die Flüssigkeit mehr aufsaugen. - 23 Feb 2009

    UlrikeB
    Besprochen von:
    0

    Das waren bei mir eher kleine Puffer als Kroketten, bei mir wurden sie jedenfalls flach, weil sie schwer zu formen waren. Geschmack war aber gut. - 23 Feb 2009

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen