Elsässer Baeckeoffe

    Elsässer Baeckeoffe

    4mal gespeichert
    2Stunden40Minuten


    Von 27 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: "Backe backe Baeckeoffe" hieß es früher, wenn die Elsässer Hausfrau montags das fix und fertig vorbereitete Gericht morgens zum Bäcker brachte und es mittags frisch aus dem Bäckerofen nach Hause trug. Denn traditionell war der Montag der Waschtag, an dem man keine Zeit zum Kochen hatte. Deshalb wird der Baeckeoffe im Familienkreis auch gerne Montagsessen genannt.

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • je 250 g Lamm- und Schweinefleisch aus der Schulter
    • 250 g Rindfleisch aus der Keule
    • 3 Zwiebeln
    • 1 Knoblauchzehe
    • 2 EL fein gehackte Petersilie
    • Pfeffer
    • 2 Lorbeerblätter
    • 250 ml trockener Weißwein
    • 750 g vorwiegend festkochende Kartoffeln
    • Salz
    • 1 EL Thymianblättchen

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:40Minuten  ›  Kochzeit: 2Stunden  ›  Fertig in:2Stunden40Minuten 

    1. Das Fleisch in mundgerechte Würfel schneiden. Eine Zwiebel und den Knoblauch schälen. Die Zwiebel grob, den Knoblauch fein hacken. Fleisch, Zwiebel, Knoblauch und Petersilie in einen Topf aus Steingut geben und vermischen. Mit Pfeffer würzen. Dann die Lorbeerblätter darauflegen und den Wein zugießen. Zugedeckt an einem kühlen Ort 24 Stunden ziehen lassen.
    2. Den Backofen auf 200 °C (Gas 3–4; Umluft 180 °C) vorheizen. Die Kartoffeln schälen und in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Die restlichen Zwiebeln schälen und in feine Ringe hobeln. Das Fleisch aus der Marinade nehmen. Die Lorbeerblätter entfernen. Die Marinade durch ein Sieb gießen und beiseitestellen.
    3. Kartoffeln, Fleisch und Zwiebeln abwechselnd in eine feuerfeste Form schichten. Dabei jeweils mit etwas Salz und Pfeffer würzen und mit ein paar Thymianblättchen bestreuen. Mit Kartoffeln abschließen. Dann die Marinade darübergießen. Im heißen Ofen zugedeckt etwa 2 Stunden schmoren lassen. Heiß servieren.

    Ofentemperatur umrechnen

    Zum Umrechnen der Ofentemperatur von Umluft auf Ober- und Unterhitze schauen Sie einfach in unsere Umrechnungstabelle.

    ¬Der praktische Tipp!

    Sie können die gehackte Petersilie und die Lorbeerblätter durch ein Bouquet garni ersetzen. Dafür einige Stängel Petersilie, ein paar Zweige Thymian und 2 Lorbeerblätter mit Küchengarn zu einem Kräutersträußchen zusammenbinden und auf das Fleisch legen.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen