Garnelen in Tomatensoße

    Garnelen in Tomatensoße

    (4)
    5mal gespeichert
    25Minuten


    Von 15 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Dies ist eine schnelle Art, Garnelen zuzubereiten. Ich mach sie mir oft wenn ich Lust auf Meeresfrüchte hab, aber nicht viel Zeit hab. Meistens ess ich nur frisches Brot dazu – die Soße muss auf jeden Fall aufgetunkt werden! – aber ich hab die Garnelen auch schon für Freunde gekocht und dann Reis dazu serviert.

    PetraStange Nordrhein-Westfalen, Deutschland

    Zutaten
    Portionen: 1 

    • 250 g ungekochte Riesengarnelenschwänze (ca. 10 Stück)
    • Saft von 1 Zitrone
    • 1 EL Olivenöl
    • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
    • 2 große Tomaten (ca. 175 g), fein gewürfelt
    • 1 TL Zucker
    • Salz
    • Pfeffer
    • ein Schuss Sake oder Weißwein
    • ein paar Basilikumblätter, in feine Streifen geschnitten

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:10Minuten  ›  Kochzeit: 15Minuten  ›  Fertig in:25Minuten 

    1. Riesengarnelen aus der Schale lösen, am Rücken knapp einritzen und den schwarzen Darm entfernen. Garnelen abspülen, in einen tiefen Teller legen und mit dem Zitronensaft beträufeln.
    2. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Knoblauch über mittlerer Hitze kurz andünsten ( 2-3 Minuten). Ab und zu umrühren. Die Tomatenwürfel dazugeben und kurz aufkochen lassen. Mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken und einen Schuss Sake (oder Weißwein) dazugeben. Die Garnelen mit etwas von dem Zitronensaft dazugeben, Hitze auf mittel bis niedrig reduzieren und zugedeckt ca. 10 Minuten in der Soße schmoren lassen. Nach 5 Minuten Garnelen umdrehen.
    3. Wenn die Garnelen schön rosa sind, auf einem Teller mit der Tomatensauce anrichten, mit dem Basilikum bestreuen und mit italienischem Brot servieren.
    Alle 12 Rezepte ansehen

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (4)

    Besprechungen auf Deutsch: (6)

    UlrikeB
    Besprochen von:
    2

    Hat die Zubereitungweise verkürzt: Ich hab Tomatenstücke aus der Packung hergenommen und nach dem Schmoren noch mit kaltgepresstem Olivenöl beträufelt.  -  14 Mrz 2009

    Julian
    Besprochen von:
    2

    Hat andere Zutaten verwendet: Ich hab Gin anstelle von Sake verwendet und noch einen Schuss Tabasco dazu, ansonsten genau nach Rezept gemacht. Lecker!  -  14 Mrz 2009

    Besprochen von:
    1

    Passt auch sehr gut zu Pasta und geht noch schneller als Reis  -  14 Mrz 2013

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen