Pad Thai (Gebratene Nudeln auf thailändische Art)

    Pad Thai (Gebratene Nudeln auf thailändische Art)

    36mal gespeichert
    45Minuten


    Von 70 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Ich habe mir dieses Rezept von meiner Freundin abgeschaut. Die hat’s wiederum von ihrer Großmutter in Thailand gelernt. Ihre Oma macht es in Thailand zwar mit Gemüse und Kräutern, die es hier nicht gibt, aber unsere “europäische” Version ist auch nicht übel…

    Toi Wien, Österreich

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • Für die Pad Thai Sauce
    • 1 Tasse Tamarindensaft (siehe Hinweis)
    • 1 ¼ Tassen Palmzucker ** (siehe unten)
    • 1 Tasse Wasser
    • ½ Tasse Fischsauce
    • 1 TL Salz
    • Für das Pad Thai
    • 350 g dünne, getrocknete Reisnudeln
    • 3 EL + 2 EL Öl
    • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
    • 2 Schalotten, fein gehackt
    • 60 g gesalzener weißer Rettich, in dünne Streifen geschnitten
    • 75 g Schweinefleisch, in dünne Streifen geschnitten
    • 100 g fester Tofu, in dünne Streifen geschnitten
    • 60 ml Wasser
    • 100 ml Pad Thai Sauce (siehe oben)
    • 2 Eier
    • 400 g Sojasprossen
    • Zum Garnieren
    • 1 Handvoll grob gemahlene Erdnüsse
    • 3-4 Frühlingszwiebeln, in feine Ringe geschnitten
    • 1 Limette, in 6 Spalten geschnitten
    • getrocknete Chiliflocken (optional)

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:30Minuten  ›  Kochzeit: 15Minuten  ›  Fertig in:45Minuten 

    1. Für die Pad Thai Sauce alle Saucenzutaten in einem Topf vermischen und auf niedriger Hitze eine Stunde lange köcheln lassen, bis eine sirupartige Sauce entstanden ist; dabei ab und zu umrühren.
    2. Die Reisnudeln mindestens 1 Stunde lang in kaltem Wasser einweichen, bis sie weiß und biegsam sind. Vor dem Kochen die Nudeln gut abtropfen lassen.
    3. In einem Wok oder einer großen Pfanne 3 EL Öl auf hoher Hitze erhitzen und Knoblauch und Schalotten scharf anbraten. Rettich, Schweinefleisch und Tofu dazugeben und alles gut durchbraten. Die abgetropften Nudeln hinzufügen und gut umrühren, damit sie nicht zu stark zusammenkleben. Sofort das Wasser dazugießen und solange rühren, bis das Wasser aufgesogen worden ist. Die Pad Thai Sauce hinzufügen und weiter rühren.
    4. Einen kleinen Bissen probieren. Wenn die Nudeln noch nicht genug gewürzt sind, mehr Sauce hinzufügen. Wenn die Nudeln noch ein bisschen hart sind, noch ein wenig mehr Wasser hinzufügen.
    5. Mit der Hitze noch immer auf hoher Stufe die Nudeln auf eine Seite schieben. Auf die andere Hälfte 2 EL Öl geben und die Eier in den Wok schlagen. Eier mit der Wokschaufel zu einem groben Rührei verrühren. Die halb gebratenen Eier nun schnell unter die Nudeln rühren und dann 2/3 der Sojasprossen unterrühren.
    6. Das Pad Thai auf einem Teller mit Erdnüssen und Frühlingszwiebeln bestreut anrichten. Limetten, die restlichen Sojasprossen und Chiliflocken auf der Seite anrichten.

    Hinweis:

    Man kann Tamarindensaft entweder fertig kaufen oder selber machen. Zum selbermachen kauft man Tamarindenpaste (schaut aus wie ein Ziegel zusammengequetschter Tamarinden). Von der schneidet man für eine Tasse Tamarindensaft ½ Tasse voll Paste runter und vermischt sie mit 1 ½ Tassen heißem Wasser. Ein paar Minuten lang stehen lassen. Dann mit den Fingern das Fruchtfleisch und die Kerne zu einem dünnen Brei verkneten. Nochmals 20 Minuten stehen lassen. Den Brei durch ein Sieb drücken, dabei mit den Fingern so viel Fruchtfleisch wie möglich durchdrücken. Den Saft in einem gut verschlossenem Behälter im Kühlschrank aufheben. ** Wenn der Palmzucker in kleinen Häufchen geformt gekauft wurde, dann kann man mit Augenmass abschätzen. Man kann die ganzen oder grob zerbrochenen Häufchen einfach so in den Topf tun. Sie lösen sich ganz von alleine auf.

    Nudeln kochen

    Tipps und Tricks fürs Nudeln kochen finden Sie in der Allrecipes Kochschule.

    Reis kochen

    In der Allrecipes Kochschule steht alles über Reis kochen.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (2)

    Julia
    Besprochen von:
    5

    Unglaublich köstlich! Ich hatte Freunde zu Besuch, die gerade Ihre Flitterwochen in Thailand planen, und hab einen thailändischen Abend für sie organisiert - das Pad thai war der Oberhit! - 16 Aug 2009

    Claudia_Meilinger
    Besprochen von:
    4

    Wie in Thailand! Pad Thai vom feinsten!! Alle Zutaten gabs im Asia-Laden! Danke für ein klasse Rezept! - 03 Apr 2009

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen