Süßwasserfisch mit Chilisauce auf chinesische Art

    Süßwasserfisch mit Chilisauce auf chinesische Art

    2mal gespeichert
    26Minuten


    Einfach mal ausprobieren!

    Über dieses Rezept: Dieses Rezept wird in meiner Familie oft zum chinesischen Neujahrstag gemacht. Man serviert den Fisch ganz und verbindet damit den Wunsch, dass das neue Jahr einem genug zum Leben bescheren möge (nian nian you yu). In der Küche von Szechuan wird eine Mischung aus Knoblauch, Ingwer, Frühlingszwiebeln und Chili für diesen aromatischen Fisch verwendet.

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 1 ganzer Süßwasserfisch (500 g vor dem Ausnehmen), z.B. Forelle oder Karpfen
    • 2 EL Pflanzenöl
    • 2 Knoblauchzehen, in Scheiben geschnitten
    • 1 kleines Stück Ingwerwurzel, in Scheiben geschnitten
    • 1 Frühlingszwiebel, in 3 cm Stücke geschnitten
    • 2 EL rote Chilipaste
    • ½ TL Zucker
    • 2 EL Sojasauce
    • ½ TL dunkler Essig
    • 1 EL Reiswein
    • Prise weißer Pfeffer
    • 300 ml kaltes Wasser
    • 5 Korianderzweige

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:10Minuten  ›  Kochzeit: 16Minuten  ›  Fertig in:26Minuten 

    1. Fisch putzen und trockentupfen.
    2. Öl bei hoher Stufe in einem großen Wok auf 170 C erhitzen.
    3. Ingwerwurzel, Knoblauch und Knolle der Frühlingszwiebel einrühren und 30 Sekunden braten.
    4. Chilipaste einrühren und 1 Minute braten. Zucker, Sojasauce, Essig, Reiswein und weißen Pfeffer zugeben und 1 Minute kochen.
    5. Wasser hinzugeben und zum Kochen bringen. Fisch hineingeben und mit zugedecktem Wok 5 Minuten garen lassen. Fisch wenden, wieder abdecken und weitere 5 Minuten garen (wie mit jedem Fisch passen Sie auch hier die Kochzeit dem Gewicht an.)
    6. Herdplatte ausschalten und die restlichen Frühlingszwiebeln einrühren. Auf einer Servierplatte servieren und mit Korianderblättern bestreuen.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen