Süß-sauer eingelegte Zucchini (Zucchini-Relish)

  • 5Besprechungen 
  • 4mal gespeichert
  • 55Minuten

Über dieses Rezept: Seit ich dieses Rezept von einer Freundin bekommen habe, bringt mich die Zucchiniflut aus meinem Garten nicht mehr zur Verzweiflung: Zucchini einmachen ist die Lösung! Schmeckt toll auf Sandwiches, zu Fleisch oder Würstchen. Die Gläser sind auch ein tolles Geschenk.

gartenfee Baden-Württemberg, Deutschland

Zutaten

Portionen: 48 

  • 1700 g Zucchini, halbiert und in dünne Scheiben geschnitten
  • 450 g Zwiebeln, fein gehackt
  • 1 große rote Paprika, Samengehäuse entfernt und fein gehackt
  • 1 große grüne Paprika, Samengehäuse entfernt und fein gehackt
  • 1 EL gemahlener Senf
  • 75 g Salz
  • 550 ml Weißweinessig
  • ¾ TL Kurkuma
  • ¾ TL Muskatnuss
  • ¾ TL Speisestärke
  • ½ TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1½ TL Selleriesamen
  • 1150 g Zucker

Zubereitung

Zubereitung:25Minuten  ›  Kochzeit: 30Minuten  ›  Fertig in:55Minuten 

  1. Zucchini, Zwiebel und Paprika mischen und in einem gut schließenden Behälter über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  2. Am nächsten Tag mit kaltem Wasser abspülen und gut abtropfen lassen. Alle übrigen Zutaten in einem großen Topf zum Kochen bringen. Zucchinimischung dazugeben und 30 Minuten bei offenem Topf köcheln lassen.
  3. In der Zwischenzeit Gläser und Deckel zunächst in der Spülmaschine oder mit heißer Sodalösung gut ausspülen. Gläser mit kochendem Wasser nachspülen und umgestülpt auf einem Tuch lagern.
  4. Gläser bis oben mit der heißen Zucchinimasse, Deckel auflegen und fest zuschrauben. Vor dem Wegstellen komplett abkühlen lassen. Kühl lagern.

Tipps und Tricks zum Einkochen:

Grundlagen des Einkochens im Wasserbad sowie wertvolle Einmachtipps mit Bildern finden Sie in der Allrecipes Kochschule im Artikel Einkochen.

Zucchini im eigenen Garten

Lesen Sie hier, wie Sie Zucchini selbst anbauen.

Ähnliche Rezepte

Besprechungen (5)

Walburga
Besprochen von:
1

Jedes Jahr die Frage, wohin mit den ganzen Zucchini... Ich habe erst mal nur die Hälfte ausprobiert, es war so gut dass ich jetzt gleich nochmal die ganze Menge einkoche. - 06 Aug 2012

Lena
Besprochen von:
0

Ein ganz feiner, intensiver Geschmack nach der fruchtigen Zucchini! Auf jeden Fall die Kerne der Zucchini entfernen, dann wird das Relish nicht wässrig und ganz fein schneiden. Ich ess es am liebsten auf Brot. - 15 Apr 2014

babsi_s
Besprochen von:
0

WOW! ich hab gerade das erste Glas aufgemacht - einmalig gut die Zucchini! - 01 Sep 2009

Rezept besprechen

Rezept mit Sternen versehen

Mehr Sammlungen